18.07.2014 · smart arbeiten ·

Ein Kollege »on air«: Frank bringt die Beatles (wieder) ins Radio

»A splendid time is guaranteed for all!«

Vor unglaublichen 25 Jahren moderierte ich – beim Hamburger Lokalsender »ok Radio« – eine 54-teilige Radioserie. Mein Thema war die erfolgreichste Band aller Zeiten: Die Beatles. Dabei standen damals bislang unveröffentlichte Aufnahmen der Liverpooler im Fokus. Ich verdanke dieser Zeit ein ziemlich aufregendes Erlebnis: ein persönliches Treffen mit Ex-Beatle Paul McCartney im Rahmen seiner 89er-Deutschland-Tournee. Sein Autogramm (natürlich gerahmt) ziert noch heute eine Wand in meinem Flur.

Als ich vor wenigen Monaten von der Elbe an die Leine zog, lernte ich den Hannoveraner Moderator Dirk Heinrich kennen. Er ist nahezu täglich im Programm von Radio Leinehertz zu hören. Ein total musikverrückter Kerl, den ich sehr zu schätzen gelernt habe. Wir freundeten uns an und ich erzählte ihm von meiner Radio-Vergangenheit. Prompt fragte er mich, ob ich nicht auch mal bei Leinehertz ans Mikrofon möchte. Ich war sofort Feuer und Flamme.

»Musik in Farbe – Sgt. Pepper und die Folgen« befasst sich mit der musikalischen Revolution, die sich 1967 in Form der LP »Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band« Bahn brach. Dabei werde ich mich beispielsweise den vielfältigen Einflüssen widmen, die zu »Pepper« führten. Aber ich gehe darüber hinaus auf die bis heute andauernde Wirkung ein, die das Beatles-Meisterwerk auf Musiker (und Maler, Bildhauer und Filmemacher) jedweder Couleur hat.

Außer den vier Liverpoolern werden die Beach Boys, die Rolling Stones, die Kinks und viele weitere musikalische Helden der 60er zu hören sein. Aber auch nach dem Ende der Beatles (1970) hielt ihr Einfluss an. Interpreten wie die Bee Gees, Prince, Abba und U2 wurden vom Beatles-Virus genauso erwischt wie Michael Jackson oder Miley Cyrus, die gerade erst »Lucy In The Sky With Diamonds« coverte. Sicher ist: Sgt. Pepper brachte jede Menge Farbe in die Rock- und Popgeschichte.

Wer sich davon selbst überzeugen will: Die Sendung ist ab dem 18. Juli, 21:00 Uhr, auf Radio Leinehertz zu hören. Für Nicht-Hannoveraner gibt’s die „Musik in Farbe“ auch im Live-Stream. Infos: leinehertz.de

 

»Oh, ich verstehe, ihr wollt nicht mehr nur die Netten sein…!«

Bob Dylan zu Paul McCartney, nachdem er zum ersten Mal Sgt. Pepper gehört hatte.

Avatar Geschrieben von:

Mach Dein Insiderwissen zu Geld!
Steuererklärung starten

LETZTE BEITRÄGE

Bisherige Kommentare (Selber ein Kommentar hinterlassen)

  • Um am überaus kühnen Vorhaben, dem größten Album der Popgeschichte in einer Radiosendung gerecht zu werden, nicht kläglich zu scheitern, bedarf es der Gaben eines Frank Badenius, denn dem gelingt es, die besonderen Schwingungen der Musik zu erfassen und deren Wirkung mit überraschenden, experimentellen Mitteln künstlerisch schön verdichetet rüberzubringen. Carry on like this, Fab Frank!


Kommentar schreiben (* Pflichtfelder)