12.03.2015 · smart steuern ·

Immer mehr Rentner müssen Steuern zahlen

Immer mehr Senioren trifft eine Steuerpflicht und sie müssen wegen ihrer Rente eine Einkommensteuererklärung abgeben. Im Juni wird dann die Abgabe der Einkommensteuererklärung fällig.

Der Grund dafür, dass immer mehr Rentner wieder mit dem Finanzamt zu tun haben ist die so genannte nachgelagerte Besteuerung. Danach bleibt nur noch ein Teil der Rente steuerfrei. Das bedeutet: Je später man in Rente geht, desto geringer wird der steuerfreie Anteil.

Wie viel Rente ist steuerfrei?

Senioren, die im Jahr 2005 oder früher in Rente gegangen sind, können noch mehr als 1.500 Euro pro Monat im Jahr steuerfrei einstreichen. Wer im vergangenen Jahr Rentner wurde, kann nur noch rund 1.220 Euro im Monat steuerfrei erhalten. Wer als lediger Rentner die nachfolgenden Beträge mit seiner gesetzlichen Rente überschreitet, sollte sich daher um seine Einkommensteuererklärung kümmern:

1

Achtung: Kommen weitere Einnahmen etwa aus privaten Versicherungen oder Vermietungen hinzu, muss neu berechnet werden!

Frist beachten!

Bis spätestens Montag, 1.Juni 2015, muss die Einkommensteuererklärung für das Jahr 2014 beim Finanzamt abgegeben werden.

Unser Tipp: Auch Rentner sollten Belege sammeln

Jetzt heißt es auch für immer mehr Senioren: Belege sammeln, beispielweise für Gesundheitsausgaben, Handwerkerkosten und Ausgaben für Putzhilfen oder Haustierbetreuer. Damit lässt sich die Steuerlast bei der Einkommensteuererklärung womöglich senken.

(Viola C. Didier / smartsteuer)


Jennifer Dittmann Geschrieben von:

Mach Dein Insiderwissen zu Geld!
Steuererklärung starten

LETZTE BEITRÄGE

Bisherige Kommentare (Selber ein Kommentar hinterlassen)


Kommentar schreiben (* Pflichtfelder)