26.05.2015 · smart steuern ·

Wann kommt denn mein Geld? 5 Fragen und 5 Antworten (Serie, Teil 21)

Sie werden es nicht glauben. Nach 20 (!) Folgen meiner Serie melden sich meine Freunde wieder bei mir. Also die, die sich immer wieder vertrauensvoll bei Steuerfragen an mich gewendet hatten. Ich hoffte, dass nun, nach Abgabe ihrer ersten Steuerklärung mit unserer Online-Lösung smartsteuer, mal was kommt wie „Danke Theresa, du und deine Serie waren mir eine große Hilfe.“ Was soll ich Ihnen sagen, die Hoffnung stirbt eben doch zuletzt. Denn statt Lob kamen wieder Fragen. Alle drehten sich darum, wann denn die Steuerrückzahlung endlich kommt. Weil eine Antwort darauf nicht so leicht ist, beantworte ich gleich fünf Fragen.

1. Wie lange dauert es, bis ich meinen Bescheid bekomme?

Ja, das ist natürlich die Frage der Fragen. Antwort: Es hängt ganz davon ab – wann Sie abgeben, wo Sie wohnen, wie „schwierig“ Ihr Fall ist, wie viele Leute in Ihrem Finanzamt krank oder im Urlaub sind. Vermutlich gibt es auch noch einige Faktoren mehr. Ich will nur sagen, dass es da ganz unterschiedliche Werte gibt. Die BILD-Zeitung und der Bund der Steuerzahler hatten August 2014 gefragt, wie lange die durchschnittliche Bearbeitungsdauer bei Arbeitnehmern in den Bundesländern ist.
Das Ergebnis: Es reichte von durchschnittlich 38 Tagen in Rheinland-Pfalz bis zu 96 Tagen in Bremen. Aber, dass diese Zahlen auch nur ein Anhaltspunkt sind, zeigt eine ähnliche Umfrage der Berliner BZ in den Stadtbezirken der Hauptstadt im Februar 2015: Hier reicht die Spanne von 34 (Zehlendorf) bis 61 Tagen (Wedding).
Planen Sie eine mögliche Steuerrückzahlung also nicht zu kurzfristig in Ihrer Finanzplanung ein. Rechnen Sie auf jeden Fall mit zehn Wochen. Wenn das Geld eher kommt, um so besser.

2. Wann kommt das Geld?

Die gute Nachricht: Ist Ihr Bescheid fertig und bereit zum Versand, wird auch schon das Geld auf Ihr Konto „geschickt“. Es kann also sein, dass erst das Geld und kurz darauf der Bescheid da ist.

3. Hat das Finanzamt ewig Zeit, bis es einen Bescheid schickt?

Nein, aber schon ziemlich lange. Sechs Monate nach Abgabe muss der Steuerbescheid vorliegen. Aber: Hatte das Finanzamt zwischendurch eine Nachfrage, verlängert sich die Frist. Sie können nach sechs Monaten Einspruch wegen Untätigkeit erheben, und nach einem Jahr deswegen klagen. Zinsen wegen verspäteter Steuerrückzahlung dürfen Sie erst nach 15 Monaten einfordern.

4. Hätte es was genutzt, wenn ich früher abgegeben hätte?

Jein. Gleich so früh wie möglich im Januar abzugeben, bringt nichts. Denn bis Anfang/Mitte März passiert in den Finanzämtern meist nicht viel, weil bis Ende Februar noch Daten übermittelt werden und zudem in den ersten Monaten des Jahres auch oft noch Steueränderungen kommen, die in die Software einprogrammiert werden müssen. Ganz klar aber auch: Ende Mai geben viele ab, da kann es schnell zu einem Stau kommen. März und April versprechen zumindest theoretisch die geringsten Wartezeiten.

5. Geht es online/elektronisch schneller?

In einem schönen Artikel der Focus Money beantwortet Thomas Eigenthaler, Bundesvorsitzender der Deutschen Steuergewerkschaft die Frage mit folgender Antwort: „Wenn Sie Ihre Steuererklärung elektronisch abgeben, muss das Finanzamt keine Daten mehr eingeben und kann Ihre Akte schneller bearbeiten“. Außerdem: Die elektronische Abgabe senkt die Fehlerwahrscheinlichkeit, weil Daten nicht mehr vom Papier übertragen werden müssen.

Zusammenfassung: Wann Sie Ihren Steuerbescheid erhalten, ist nie genau vorherzusagen. Vier Wochen sind schnell, acht bis zehn Wochen normal, ein halbes Jahr die Maximalgrenze.

 

Was bisher geschah:
Geld stinkt nicht. Oder: Was sind eigentlich Steuern? (Serie Teil 1)
Kaffee oder Tee? Was alles versteuert wird (Serie Teil 2)
Das Gießkannenprinzip, oder: Was macht der Staat mit unseren Steuern (Serie Teil 3)
Wer muss eine Steuerklärung abgeben? (Serie Teil 4)
Wir geben ab zur Werbung – zu den Werbungskosten (Serie Teil 5)
Muss ich Steuern auf Erbschaften zahlen? (Serie Teil 6)
Lohnt es sich zu heiraten? Alles zu Steuerklassen (Serie Teil 7)
Auf den Hund gekommen – Steuern & Tiere (Serie Teil 8)
Müssen wir Steuern an die EU bezahlen? (Serie Teil 9)
Steuern im Ausland – hält doppelt wirklich besser? (Serie Teil 10)
Vorm Finanzamt sind alle gleich (Serie Teil 11)
Warum nur? Erst Steuern zahlen, dann welche zurück? (Serie Teil 12)
Warum alle Studenten eine Steuererklärung machen sollten (Serie Teil 13)
So können Studenten Steuern sparen (Serie Teil 14)
Was passiert, wenn man vergisst die Steuererklärung abzugeben? (Serie Teil 15)
Bis dass der Tod sie scheidet – Steuererklärung für Rentner (Serie Teil 16)
Rund um den Haushalt – so lassen sich Steuern sparen (Serie, Teil 17)
So holen Sie die Kapitalertragsteuer zurück – mit Anlage KAP (Serie, Teil 18)
15.340 oder 51.130 Euro – Krankheitskosten und Steuern (Serie, Teil 19)
1.250 Euro fürs Arbeitszimmer absetzen – wie und wer? (Serie, Teil 20)

Theresa Voigt Geschrieben von:

Mach Dein Insiderwissen zu Geld!
Steuererklärung starten

LETZTE BEITRÄGE

Bisherige Kommentare (Selber ein Kommentar hinterlassen)

  • Avatar Pabst sagt:

    6 Monate? Wir warten schon 13 Monate (Stuttgart) auf unsere Steuer aus 2013! ..ohne auch nur irgendwie informiert worden zu sein! Unsere zwischenzeitlich 5 Anrufe, auch durch unseren Steuerberater ergaben seit Februar 2015: „ich arbeite mit Hochdruck daran“
    Untätigkeitsklage – im nächsten Jahr sitzt da noch der gleiche Steuerbearbeiter!
    Es ist schlichtweg eine Frechheit, denn das Geld gehört nicht dem Staat! Wir werden unsere Steuerklassen nochmals überdenkend!

  • Avatar Yoshi sagt:

    Trotz großem Einzugsbebiet unseres Finanzamtes sind die fix. Habe es per Elster gemacht und genau nach 10 Tagen Bescheid.

  • Jan Stanetzki Jan Stanetzki sagt:

    Uii! 10 Tage, dass ist tatsächlich schnell ….

  • Avatar Jonas sagt:

    Habe meine Erklärung am 5.03.2016 gemacht und heute (18.03.2016) Online den Bescheid bekommen. Jetzt frage ich mich als erst Nutzer, wie lange dauert es jetzt noch bis das Geld kommt? im Normalfall ist es ja so das wenn ich den Bescheid per Post bekommen habe ich dann die Tage drauf mit dem Geld rechnen konnte, wie ist hier nun die Erfahrung, nachdem Online der Bescheid mitgeteilt wurde, wie lange dauert es ca noch?

  • Franziska Sobolowski Franziska Sobolowski sagt:

    Hallo Jonas, wenn das Geld noch nicht auf deinem Konto ist, dann dauert es in der Regel bis zu 7 Tage.

  • Habe für smartsteuer.de mal bisschen Werbung auf Facebook gemacht. Hatte mit dem Dingens heute meine Erklärung in weniger als einer Stunden durch! Geil gemacht!

    So und nun hör auf zu heulen 🙂

    Wolfgang Brand

  • Avatar Katha sagt:

    Danke für die kurz und knackig beantworteten Fragen!
    Bin gespannt wie lang es dauert, ich komme aus Bremen „-.-

  • Avatar Robert sagt:

    Ich habe meinen Bescheid schon vor fast 7 wochen bekommen, allerdings ist das Geld noch immer nicht auf meinem Konto. Allerdings habe ich etwa 2 Wochen nach dem Bescheid einen antrag auf schlichte Änderung gestellt, der vor 2 Wochen bewilligt wurde. Ich habe nun einen 2. Bescheid. Der 2. bescheid weist den Differenzbetrag zur Auszahlung aus, das der erste betrag ja schon gezahlt worden sei. Angekommen ist bisher nichts.
    Wie lange kann so etwas dauern?

  • Franziska Sobolowski Franziska Sobolowski sagt:

    Das lässt sich pauschal nicht sagen. Es hängt vom Finanzamt und der Auslastung ab. Am Besten direkt beim Finanzamt nachfragen und mitteilen, dass noch kein Geld überwiesen worden ist.

  • Avatar Katja sagt:

    Ich habe Mitte März per Elster übermittelt hatte vor zwei Wochen nachgefragt da hieß es wären beim 14,3 hab heute nochmal angerufen sind immer noch beim 14,3 das kanns ja net sein? Warte schon fünf Wochen

  • Juliane Bunte Juliane Bunte sagt:

    Im Finanzamt ist zur Zeit Hochkonjunktur. Die Bearbeitungszeit kann also auch (leider) länger sein.

  • Avatar Sophy sagt:

    Hab meine am 06.03 online übermittelt um am 07.03 per Post auf den Weg geschickt. Bis heute weder Nachfrage, noch Nachricht, noch Geld. Kann ich irgendwen fragen oder soll ich einfach nur warten..?

  • Franziska Sobolowski Franziska Sobolowski sagt:

    Hallo Sophy,
    am Besten direkt beim zuständigen Finanzamt anrufen und nach dem Bearbeitungsstand nachfragen. Auf der komprimierten Steuererklärung (dem Ausdruck, den du postalisch verschickt hast) steht oben eine Telenummer. Die solltest du beim Gespräch durchgeben, dann können sie deinen Steuerfall und den Bearbeitungsstand einsehen.

  • Avatar Jürgen Z. sagt:

    ich muss mal feststellen, dass beim Finanzamt hier wohl mit zweierlei Maß gearbeitet wird…

    meine Freundin und ich haben zeitgleich per Elster an das gleiche Finanzamt übermittelt und die Belege zeitgleich in den Briefkasten geworfen.

    während meine Freundin schon seit 3-4 Wochen den Bescheid (und die Rückzahlung) erhalten hat, habe ich bislang gerade einmal vor kurzem die Belege zurückerhalten.

    noch kurioser: auf den Schreiben vom Finanzamt steht auch noch der gleiche Sachbearbeiter…

    sortiert der wohl die aus, die eine höhere Rückzahlung bekommen?

  • Franziska Sobolowski Franziska Sobolowski sagt:

    Danke für deinen Kommentar Jürgen Z. Das können wir uns leider auch nicht erklären! Es gäbe so einige Gründe: Alphabetische Sortierung oder Urlaub des Sachbearbeiters uvm.

  • Avatar Susa sagt:

    Sehr schön geschrieben,beantwortet direkt alle meine Fragen

    Bei uns gehts auch alles andere als Fix. Letztes Jahr kamen nach 4,5 Monate die ersten Nachfragen, nach 10 Monaten wars dann soweit; der Bescheid kam.
    Dieses Jahr habe ich Anfang April abgegeben, mal schauen wie lange es dauert. Sind ja jetzt schon über 60 Tage.

  • Avatar Mel sagt:

    Hallo,

    habe meine Erklärung vor 8 Wochen abgeschickt.Lasse mir die vom Lohnsteuerhilfeverein erstellen.Nur hat derjenige letztes Jahr Mist gebaut.2500 Euro nicht angegeben für meinen Fachwirt,der über Meister BaföG lief.Er sagte das geht nicht .Wie sich nach 1 Jahr rausstellte geht es doch.Habe mich dann auf Paragraph 173 Änderung wegen neuer Tatsache berufen und den Fall kurz schriftlich mitgeteilt mit dem damaligen Bescheid etc. Hoffe es kommt was dabei raus.

  • Avatar sharo sagt:

    Hat jemand Erfahrungen in diesem Jahr mit dem Finanzamt Marl?
    Lange Wartezeit ?

  • Juliane Bunte Juliane Bunte sagt:

    Konkret mit dem Finanzamt haben wir keine. Aber um Mai herum ist in den Ämtern immer viel los, da kann es etwas länger dauern mit der ersehnten Erstattung.

  • Juliane Bunte Juliane Bunte sagt:

    Wir drücken auf jeden Fall die Daumen!

  • Avatar Heike sagt:

    Hallo!
    Hat jemand vielleicht Erfahrung mit dem Finanzamt Wetzlar, ob die fix sind oder eher nicht? Meine Anträge (2011 -2015) sind am 03.05.2016 dort an gekommen und habe bisher immer noch kein Bescheid. Langsam geht mir das getödel auf die Nerven, wenn die was von den kleinen Leuten wollen, lassen sie sich nicht so viel Zeit

  • Franziska Sobolowski Franziska Sobolowski sagt:

    Liebe Heike,
    mit der Telenummer auf dem smartsteuer Ausdruck kannst du beim Finanzamt anrufen und nach dem Bearbeitungsstand fragen.

  • Avatar Tobias sagt:

    Hi!
    Ich hab vor 6 Wochen meine erste Steuererklärung + Beantragung einer Steuernummer eingereicht. Jetzt wollte ich beim Finanzamt nachfragen ob die Erklärung überhaupt eingegangen ist, und der Herr am Telefon sagte, dass die erstanträge erst nach den ganzen anderen bearbeitet werden und ich mit 5-6 Monaten rechnen müsste… Ist das wirklich so?!

  • Jennifer Dittmann Jennifer Dittmann sagt:

    Hallo Tobias,

    in der Regel dauert die Bearbeitung im Schnitt ca. 3 Monate. Es kann aber durchaus sein, dass es bei einem Erstantrag länger dauert. Dies ist von Finanzamt zu Finanzamt unterschiedlich.

  • Avatar Heike sagt:

    Hi,
    wollte mal nach fragen, ob jemand weiß, wie lange es dauert bis der Bescheid kommte bzw. die Rückerstattung. Anträge sind beim FA am 03.05, ein gegangen und habe vor 2 Wochen erst die Belege zurück erhalten. Seither tut sich nichts mehr

  • Franziska Sobolowski Franziska Sobolowski sagt:

    Hallo Heike, dein Bescheid kommt sicherlich ganz bald. Da du die Belege schon zurückerhalten hast, ist die Steuererklärung in den letzten Zügen der Bearbeitung. Aber in Tagen lässt sich das leider nicht pauschal sagen. Es kommt unter anderem auf das Finanzamt an.

  • Avatar M Schäfer sagt:

    Meine steuererklärung ist am 25.05.16 beim Finanzamt eingegangen. Ich warte bis heute noch auf einem Brief vom Finantamt. kann mir jemand helfen?
    Ich komme NRW

  • Franziska Sobolowski Franziska Sobolowski sagt:

    Hallo Herr Schäfer,
    gerne können Sie bei Ihrem Finanzamt anrufen und nach dem Bearbeitungsstand fragen. Halten Sie hierzu Ihre Telenummer bereit. Diese finden Sie auf dem PDF Ausdruck von smartsteuer!

  • Avatar Heike sagt:

    Hallo,
    habe eine Nachricht vom FA bekommen, das der Bescheid am 01.08. raus geht. Dann müßte doch auch die nächsten Tage die Rückerstattung auf dem Konto sein oder? Meine Nachbarin hat mir kürzlich erzählt, das es bei denen noch weitere 2 Wochen gedauert, bis das Geld da war. Wie lange rückwirkend kann man eigentlich die Einkommensteuer machen 4 Jahre oder mehr?

  • Juliane Bunte Juliane Bunte sagt:

    Hallo Heike,
    die Erstattung wird zeitgleich mit dem Bescheid verschickt. Je nach Bank ist sie also recht schnell auf dem Konto.
    Die Steuererklärung kann man 4 Jahre rückwirkend machen. Im Moment für 2012-2015.

  • Avatar Kathrin sagt:

    Hallo,mein Mann und ich haben im Mai die Steuererklärung gemacht über ein Lohnsteuerhilfeverein und am 30.7.2016 kamen die Belege zurückgesandt in dem Brief steht wurde bearbeitet usw.meine Frage lautet zu wann erfolgt die Rückerstattung?

  • Juliane Bunte Juliane Bunte sagt:

    Hallo Kathrin,
    erfahrungsgemäß dauert es nach der Rücksendung der Unterlagen noch 2-4 Wochen bis der Bescheid kommt.
    Dann macht sich auch die Erstattung mit auf den Weg.

  • Avatar Lala sagt:

    Gibt es eigentlich einen Bescheid, wenn es nicht zu einer Rückzahlung kommt?

  • Juliane Bunte Juliane Bunte sagt:

    Ja, es gibt immer einen Bescheid mit einer Berechnung des zu versteuernde Einkommens und der Steuer.

  • Avatar Ramona Hasna sagt:

    Hallo!!Ich hatte eine Frage….Bis wann , nach dem Steuerbescheid,muss ich Berufung einlegen.Ich bin nicht zufrieden….Danke in Voraus!!

  • Juliane Bunte Juliane Bunte sagt:

    Hallo,
    innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe des Bescheids kann man beim Finanzamt Einspruch einlegen.

  • Avatar Mario Thiessen sagt:

    Meine Steuererklärung habe ich am 25. Mai eingereicht und der Bescheid kam am 26. August. Seitdem warte ich auf mein Geld. Laut Aussage meines Sachbearbeiters muss der Chef das absegnen, die Aussage war am Dienstag 20. September. Inzwischen ist es die vierte Woche wo ich auf meine Erstattung warte

  • Jennifer Dittmann Jennifer Dittmann sagt:

    Hallo Herr Thiessen,

    am besten Sie rufen noch einmal beim Finanzamt an und fragen noch einmal nach. Normalerweise wird die Erstattung kurz vor Erhalt des Bescheids oder kurz danach ausgezahlt.

  • Avatar Thiessen sagt:

    Sehr geehrte Frau Dittmann,
    im Normalfall ist es so, dass man das innerhalb von einigen Tagen erhält. Inzwischen bin ich bei der sechsten Woche nach Bescheidzugang und habe noch immer nichts auf meinem Konto. Die Aussage meines Sachbearbeiters war, dass er noch die Unterschrift seines Chefs benötige um die Überweisung in die Wege zu leiten. Verstehe, aber auch nicht warum man keine rechtliche Handhabe hat in dem man Fristen setzen kann und anmahnen kann. Das Finanzamt darf dies und fordert im Falle eine Zurückzahlung den Betrag schon am besten gestern ein.

  • Avatar Eva sagt:

    Hallo Frau Dittmann !
    Vielen,vielen Dank für die tollen Informationen hier !
    Meine Sorge ist,habe ich das richtig verstanden : Wenn ich beim Finanzamt (5 Monate nach Abgabe sind verstrichen !) nachfrage,verlängert sich die Zeit,die das Finanzamt brauchen darf ?
    Herlzlichen Dank für Ihre Antwort,
    Eva

  • Juliane Bunte Juliane Bunte sagt:

    Hallo Eva,
    die Nachfrage, die im Text angesprochen wurde, bezieht sich auf eine Frage des Finanzamtes zu Ihrem Fall.
    Wenn das Amt an Sie herantritt und zu Ihrer Steuererklärung eine Frage hat, dann verlängert sich die Frist.

  • Avatar Eva sagt:

    Vielen Dank ! 🙂

  • Avatar Flemming sagt:

    Ein Benachrichtigung oder das Geld muss doch bis zum Jahresende ausbezahlt sein oder?

  • Juliane Bunte Juliane Bunte sagt:

    Nein, das Jahresende hat mit der Auszahlung einer Erstattung erstmal nichts zu tun.
    Ausbezahlt wird, wenn der Bescheid erstellt ist und das hängt von der Abgabe der Erklärung und auch von der Bearbeitung im Finanzamt ab.

  • Avatar Heidi Flieger sagt:

    Habe meine Steuererklärung am 28.04 beim Finanzamt abgegeben ,auf den Bescheid und evtl Rückzahlung warte ich noch.

  • Juliane Bunte Juliane Bunte sagt:

    Das ist schon ein wenig lang. Haben Sie schon mal nachgefragt, wie weit das Finanzamt mit der Bearbeitung ist?

  • Avatar Hendrik Metzger sagt:

    Guten Tag Zusammen,

    im Frühjahr gab es in der Presse eine Untersuchung (ich glaube, es war die Welt), wie lange Bearbeitungszeiten in Fiantämtern sind. Der Durchschnitt lag ähnlich, wie weiter oben schon erwähnt in anderen Beiträgen. Leider war mein mich betreuendes Finanzamt Augsburg nicht in der Analyse enthalten. Abgabe der Unterlagen Mitte Februar 2016 (nicht elektronisch), Rücksendung der Belege Mitte April. 2016, seit dem kein Feedback, kein Bescheid, keine Nachfrage. Habe gestern schriftlich nachgefasst. Bin gespannt, was passiert. Bin also auf besten Weg „Rekordhalter“ zu werden. Erwarte nennenswerte Rückzahlung 🙂

  • Juliane Bunte Juliane Bunte sagt:

    Wir halten die Daumen, dass der Bescheid und die Erstattung bald bei Ihnen eintreffen!

  • Avatar Lisa sagt:

    Ich habe am 31.05. meinen Bescheid beim Finanzamt Frankfurt eingereicht, keine Rückmeldung Dann habe ich eine Email geschickt und nach dem Bearbeitungsstand gefragt, die Aussage: Die Erklärung ist noch nicht bearbeitet, bitte sehen Sie zukünftig von weiteren Anfragen dieser Art ab, finde ich äußerst frech…..

  • Jennifer Dittmann Jennifer Dittmann sagt:

    Hallo Lisa,

    am besten Du rufst das nächste mal direkt Deinen Sachbearbeiter an. Dieser kann Dir dann direkt sagen, wie weit Deine Erklärung bearbeitet wurde.

  • Avatar Pfeifer sagt:

    Ich habe am 16.11 eine Überweisung getätigt
    und es ist nicht passiert nur von der Sparkasse abgebucht Es sind jetzt 9 Tage
    her wie soll ich mich verhalten
    SVen Pfeifer

  • Juliane Bunte Juliane Bunte sagt:

    Haben Sie eine Nachzahlung an das Finanzamt leisten müssen?
    Wenn Sie sicher gehen möchten, dass die Zahlung angekommen ist, können Sie in Ihrem Finanzamt nachfragen.
    Die Telefonnummer steht oben auf dem Steuerbescheid.

  • Avatar Karl Berberich sagt:

    Meine Steuererklärung wurde im Mai 2016 im Finanzamt Bamberg abgegeben. Die dazu überprüfenden Unterlagen wurden Ende Mai auch zurückgeschickt. Bis heute 6.12.2016 habe ich keine Benachrichtigung. Jedesmal wenn ich die für mich zuständigeige Telefonnummer anrufe, erfolgt die automatische Durchsage, die zuständige Person sei wegen einer Besprächung (Konferenz) nicht erreichbar. Gibt es keine Stelle, wo man nachfragen kann????

  • Jennifer Dittmann Jennifer Dittmann sagt:

    Hallo Herr Berberich,

    Sie können es noch unter der allgemeinen Telefonnummer versuchen. Diese finden Sie unter https://www.finanzamt.bayern.de/Bamberg/.

  • Avatar Johannes sagt:

    „Denn bis Anfang/Mitte März passiert in den Finanzämtern meist nicht viel“ 😀 Ja stimmt, ist aber nicht schlimm. Ich bin geduldig 🙂

  • Avatar Viktor sagt:

    Ich bin begeistert von diesem Artikel,
    und von smartsteuer.

    Ihr leistet wirklich saubere, gründliche Arbeit und man merkt, dass ihr Spaß an der Sache habt!

    Danke Theresa!

    Ich bin heute zum ersten Mal auf smartsteuer gestoßen und war direkt begeistert: alle Felder im Bereich zur Abgabe der Steuererklärung sind jeweils, WIRKLICH JEDES FELD, mit einem Kommentar, einer Notiz, einer Hilfe ausgezeichnet.

    Das hat mich schon überzeugt.

    Dann habe ich soeben nach einer Frage gegoogelt, bin hier fündig geworden, und der Artikel ist grandios! Und das ist auch gerade mal einer von vielen.

    Theresa und Team: Respekt.

    Danke dass es euch gibt!

  • Franziska Zachert Franziska Zachert sagt:

    Vielen Dank, Viktor. Werde dein Lob gerne ans Team weiterleiten!

  • Avatar schmidt sagt:

    Hallo….
    ich habe meine Lohnsteuererklärung schon am 18.01.2017 gemacht mit der smartsteuer…nun meine Frage bei mir steht da 98% habe ich erledigt habe schon alles dem Finanzamt zugeschickt was bedeuten jetzt die 98%…. und wann kann man mit dem Geld rechnen…..

    Liebe Grüße

  • Jennifer Dittmann Jennifer Dittmann sagt:

    Hallo,

    evtl. haben Sie in einen Bereich überspruchen bzw. nicht auf weiter geklickt. Wenn Sie die Steuererklärung abgeben konnten, sind die 98% kein Problem. Die Bearbeitung einer Steuererklärung beim Finanzamt dauert durchschnittlich drei Monate.

  • Avatar Hans-georg sagt:

    Wie lange dauert eine Auszahlung über die Post vom Bescheid 02.03.17 war der Bescheid in der Databox.

    LG.

  • Juliane Bunte Juliane Bunte sagt:

    Im Normalfall ist das Geld schon auf dem Konto, wenn der Bescheid erlassen wird. Frag doch sonst einmal bei dem Finanzamt nach.

  • Avatar Hans-Georg sagt:

    Vielen Dank für die Antwort
    Ich bekomme es nicht aufs Konto sondern mit der Post übern Briefträger
    Ausbezahlt.

    LG.

  • Juliane Bunte Juliane Bunte sagt:

    Dann müssten Sie einmal nachfragen. Solch einen Fall hatte ich noch nicht.

  • Avatar Hans-Georg sagt:

    Trotzdem vielen Dank für die schnellen Antworten

    LG. u. ein schönes WE

  • Juliane Bunte Juliane Bunte sagt:

    Gern, Ihnen auch eine schönes Wochenende.

  • Avatar Clarissa sagt:

    Super, danke für den Tipp.

    Gruß.
    Clarissa

  • Avatar Joachim sagt:

    Vierten März per Elster versendet und gestern Bescheid über Elster. Die sind echt fix geworden.

  • Avatar Sharo sagt:

    In welchem Finanzamt war es ?

    Gruß Sharo

  • Avatar Joachim sagt:

    In Leer.

  • Avatar Marcel sagt:

    Hallo zusammen,
    da keiner genau sagen kann, wie lange die Bearbeitung dauert, stelle ich diese Frage erst gar nicht.

    Ich habe heute bei meinem Sachbearbeiter angerufen und nach meinem Empfinden freundlich nach dem Bearbeitungsstand gefragt. Dennoch war die Antwort mehr als pampig und so präzise wie man es im Internet durchgehend nachlesen.

    Jetzt meine Frage: Herrscht im Finanzamt sogar soviel Willkür, dass ich jetzt noch weiter hinten in der Schleife lande?
    Zählt man seit Abgabe die Werktage oder die generell vergangenen Tage?

    Abgabe meiner Steuererklärung war am 7. Februar 2017 zeitgleich mit meiner Freundin, die by the way ihren Bescheid bereits seit 5 Wochen hat. Anfangsbuchstabe meines Nachnamens ist M, in ihrem Fall S.

    Danke im Voraus!!

  • Juliane Bunte Juliane Bunte sagt:

    Hallo Marcel,
    so viel „bösen Willen“ möchte ich dem Finanzamt nicht unterstellen, dass der Fall wegen einer Nachfrage gleich ganz unten im Stapel landet.
    Generell kommt es auf das Finanzamt und die Sachbearbeiter an. Viele haben viel zu tun und sind überlastet. Einige schaffen es aber immernoch
    nett und freundlich zu bleiben.

  • Avatar Sandra M. sagt:

    Hallo
    ich habe eine Frage bzgl. meiner Steuer die ich am 15.03.17 abgegeben habe und heute ( 20.04.17 ) ein Monat später immer noch keinen Bescheid erhalten habe, ist das normal?

  • Stefan Heine Stefan Heine sagt:

    Hallo Sandra,

    meist brauchen die Finanzämter zwischen 6 und 12 Wochen. Es ist also nicht ungewöhnlich, dass die Bescheid noch nicht da ist.

  • Avatar Jörg sagt:

    Hallo,
    also ich habe meine Unterlagen von 2016 am 26.1.17 übermittelt und am 30.1.17 sind meine Unterlagen im Finanzamt Brandenburg angekommen. Ich habe sonst meine Erstattung immer mit Mai bekommen. Nun habe ich mal Nachgefragt wie lange es in etwa noch dauern wird. Die Mitarbeiterin sagte mir freundlich das sie nun ende Dez. 2016 sei und sie mir nicht sagen kann wie lange es noch dauern wird.
    Ich bin gespannt wie lange ich noch warte.

  • Juliane Bunte Juliane Bunte sagt:

    Hallo Jörg,
    ich drücke die Daumen, dass es schnell geht!

  • Avatar Udo Lance sagt:

    Hallo

    Habe über den Lohnsteuerhilfering meine Lohnsteuererklärung am 23.03.2017 !!!! abgegeben. Trotz mehrmaligem Nachfragen durch meinen Lohnsteuerberater habe ich bis heute (02.01.2018 !!!!!) noch nichts erhalten.
    Hallo Finanzamt Aachen-Stadt. Jemand zu Hause ?????

  • Jennifer Dittmann Jennifer Dittmann sagt:

    Hallo Herr Lance,

    dass ist wirklich sehr ärgerlich. Am besten Sie rufen noch einmal beim Finanzamt an und erfragen den Bearbeitungsstand. Das Finanzamt muss Ihnen ja eine Auskunft geben, wann Sie mit dem Steuerbescheid rechnen können.

  • Avatar Udo Lance sagt:

    Hallo Frau Dittmann

    Bei der sechsten Nachfrage durch meinen Lohnsteuerberater hat ihm das Finanzamt Aachen mitgeteilt er solle doch von Nachfragen absehen,damit die dortigen Mitarbeiter ungestört arbeiten können !!!!
    Deshalb denke ich das das zum einen das eine Frechheit ist und zum anderen denke ich dass eine erneute Nachfrage fruchtlos sein wird.

  • Avatar Tina sagt:

    Prima hier so gute Tipps zu bekommen. Kann man durch den Steuerberater auch einen Aufschub der Steuerfrist beantragen? Ich denke dass ich es dieses Jahr ansonsten nicht rechtzeitig schaffen werde.

  • Juliane Bunte Juliane Bunte sagt:

    Wenn die Erklärung von einem Steuerberater erledigt wird, ist die Frist automatisch länger als bis zum 31.05.
    Eine Fristverlängerung – mit einleuchtender Begründung – kann jeder beim Finanzamt beantragen.

  • Avatar Michael Hoffmann sagt:

    Wir haben über smart Steuer anfang August den Steuerbescheid in Husum abgegeben, 2Wochen später kam schon der Steuerbescheid von unseren Geschäft, aber bis heute warten wir vergebens auf unseren Einkommenssteuerbescheid- auf Anfrage bekommt man nur die Antwort das es noch ein paar Monate dauert- was ich für eine frechheit halte, macht man mal die UmsatzSteuer nur ein paar Tage zu spät, sperren die einen einfach das Geschäftskonto.

  • Avatar Lisa sagt:

    Danke Theresa, diese Information war sehr hilfreich! Ich habe meine Steuererklärung gleich in der ersten Januarwoche abgegeben und nachdem ich das Geld gerade gut gebrauchen könnte, schaue ich jeden Tag erwartungsvoll auf mein Konto. Jetzt weiß ich, dass ich das fürs erste vergessen kann 😉

  • Avatar Christoph sagt:

    Guten Morgen,

    habe meine Steuererklärung am 20.02 per Elstern und am 21.02.2018 postialisch verschickt. Diese ist nachweislich am 23.02.2018 vom Finanzamt Essen-NordOST per Unterschrift entgegen genommen worden. Nun haben wir bereits 7 Wochen später und ich dürfte einer der ersten gewesen sein, der seine Steuererklärung abgegeben hat. Mein Vater hat seine Steuererklärung anfang Februar (persönlich) bei dem Finanzamt Meschede abgegeben und bereits 14 Tage später sein Geld und 16 Tage später seinen Bescheid erhalten. Meinen Sie ich solle einmal meinen Bearbeitungsstand erfragen? Möchte dem Sachbearbeiter ungern auf die nerven gehen und bezwecken , dass er für meine Erklärung noch länger brauch.

  • Juliane Bunte Juliane Bunte sagt:

    Bearbeitungen können bis zu 6 Monaten dauern. 2-3 Monate im Durchschnitt muss man leider warten.
    Die Bearbeitungszeit kann von Finanzamt zu Finanzamt aber auch von Erklärung zu Erklärung anders aussehen.
    Einen Bescheid nach 2 Wochen bereits zu erhalten, ist eine erfreuliche Ausnahme.

  • Avatar M.Krulich sagt:

    Hallo,

    ich hab nicht mal ein bescheid bekommen und warte schon mehr als 6 monate es sind jetzt fast 3 jahre her. Und es wurde nie was überwiesen.
    Wielange oder bis wann kann man das noch rückwirkend holen was einem noch zusteht von den Steuern?

    mfg

  • Juliane Bunte Juliane Bunte sagt:

    Wenn Sie so lange auf die Bearbeitung der Erklärung warten, wenden Sie sich am besten einmal an das Finanzamt.
    Die Frist für die Abgabe bei Antragsveranlagung beträgt vier Jahre. Derzeit können Sie 2014-2017 abgeben.

  • Avatar Sylvia Schuch-Ginstér sagt:

    schön das man hier informiert wird weiter so.

  • Avatar Alexandra sagt:

    Habe meine Steuererklärung im Dezember abgegeben und mich mitte März mal informiert. Die Frau vom Finanzamt war sehr unhöflich, deshalb würde ich eigentlich ungerne noch mal anrufen. Es ist jetzt Ende Mai und ich habe noch nichts neues gehört oder bekommen, Handynummer etc. liegt dem Finanzamt jedoch vor. Ist es normal, dass es so lange dauert ? Meine Steuererklärung war sehr einfach, da ich nur einen Ferienjob hatte.

  • Stefan Heine Stefan Heine sagt:

    Hallo,
    eine Bearbeitungsdauer von Dezember bis Mai ist ungewöhnlich lang. Am besten melden Sie sich bei unserem Support über hilfe@smartsteuer.de

  • Avatar Jan L sagt:

    Meine Steuererklärung wurde von unserem Steuerberater am 25.06.2019 an das Finanzamt Neuwied elektronisch abgegeben.
    Gibt es da Unterschiede, der Dauer, ob man die Steuererklärung selber abgibt oder abgeben lässt und ob es des weiteren ein Unterschied macht ob man von mehreren Jahren Steuererklärungen in einem abgibt .

  • Stefan Heine Stefan Heine sagt:

    Hallo,
    es sollte keinen Unterschied machen, ob Sie selbst oder ein Steuerberater die Erklärung erstellen. Es sollte auch keinen Einfluss haben, wenn Sie die Erklärungen für mehrere Jahre abgeben.

  • Avatar Anna S M sagt:

    Hallo zusammen,
    Zuerst einmal vielen Dank für den Blog, wirklich sehr informativ.
    Ich habe auch eine Frage: kann man abschätzen wie lang die Bearbeitung eines schlichten Antrags dauert? Ist ein einfacher Vorgang, musste nur nachträglich meiner PKV die Erlaubnis zur Datenübermittlung geben.
    Danke vorab!
    Anna

  • Avatar Anna M. sagt:

    Hallo zusammen,

    Zuerst einmal ein Lob für den Blog, super Infos findet man hier!
    Kann man ungefähr abschätzen wie lange die Bearbeitung eines schlichten Antrags dauert? Ist ein relativ einfacher Sachverhalt. In Stuttgart kam mein Bescheid nach 3 Monaten. Muss ich jetzt noch mal so lange warten, oder geht das für gewöhnlich schneller?

    Vielen Dank vorab für die Info!
    Anna M.

  • Stefan Heine Stefan Heine sagt:

    Hallo,
    vielen Dank für das große Lob. Wir freuen uns darüber!
    Im Durchschnitt dauert es etwa 8 Wochen bis der Bescheid eingeht. Manchmal kann es auch länger dauern…

  • Avatar Susanne sagt:

    Hallo! Weiß jemand wie lange es dauert bis das Geld vom Finanzamt auf meinem Konto ist?
    Der Bescheid ist letzte Woche Mittwoch beim Steuerberater eingegangen und ich habe ihn am Samstag per Post erhalten.
    Als ich heute auf der Bank war,war immer noch kein Geld vom Finanzamt auf dem Konto.

  • Juliane Bunte Juliane Bunte sagt:

    Normalerweise passiert die Überweisung und die Bescheiderstellung zeitgleich.


Kommentar schreiben (* Pflichtfelder)