14.07.2015 · smart leben ·

Gründerwissen: Fünf Apps für Einzelunternehmer

Solopreneure, wie Unternehmer ohne feste Mitarbeiter sich heute nennen, müssen sich täglich mit einer Vielzahl von Aufgaben beschäftigen und ganz nebenbei auch organisatorische Probleme lösen.
Neben den klassischen Anwendungen wie Google Docs für die Zusammenarbeit an Dokumenten mit Kunden oder Projektpartnern und gut durchdachten Lösungen wie smartsteuer für die Abgabe der Einkommensteuererklärung gibt es zum Glück noch zahlreiche weitere Apps für Mobilgeräte und Web-Browser, die den unternehmerischen Alltag entlasten.

Wir stellen Ihnen heute fünf bewährte Tools für Einzelunternehmer vor, die entweder kostenlos oder für eine kleine Gebühr genutzt werden können.

Trello: Aufgaben- und Projektverwaltung bis hin zur Teamarbeit

Online arbeiten: Mit Trello erfassen Sie Ihr ganzes Projekt so, dass auf einen Blick alles Wesentliche sichtbar wird. Die universell einsetzbare Organisations- und Produktivitäts-Plattform für kleine und große Projekte arbeitet mit so genannten Trello-Boards: Listen von Listen, die mit Karten gefüllt sind, die man dann beliebig in andere Listen verschieben kann.

Boards können öffentlich und privat, alleine oder gemeinsam mit anderen geführt werden. Wird eine Karte editiert, erhalten Sie eine Benachrichtigung und haben somit immer den Überblick, wenn andere mit am und im Trello-Board arbeiten.

Die Boards stellen in Trello das gesamte Projekt dar. Jedes Trello-Board hat Listen für die Workflows und innerhalb der Listen wiederum legt man Cards an, die Einzelaufgaben darstellen.

Seit Juni 2015 gibt es Trello nun auch auf Deutsch, was die Arbeit mit gemischt organisierten Teams noch weiter vereinfacht. Registrieren kann man sich für die Basisversion kostenlos und für viele Zwecke wird diese auch genügen. Die „Business Class“ in Trello ist bei jährlicher Zahlung ab 3,75 $ pro Benutzer und Monat erhältlich.

Trello hat Apps für das Internet, Android-Telefone und Tablets, iPhone und iPad, Kindle Fire und Windows 8. Eine Liste finden Sie hier: https://trello.com/platforms

Evernote: Inspiration und Kreativität verwalten, diskutieren oder präsentieren

Auch mit Evernote ist es Ihnen möglich, andere in die eigenen Prozesse einzuladen und Feedback zu erhalten. Die Anwendung versteht sich als Notizverwaltung und als Arbeitsplatz von der Inspiration bis hin zum Erfolg: Schreiben, Ideen sammeln und diskutieren und anschließend auf dem Endgerät Ihrer Wahl präsentieren.

Alles, was einem im Laufe des kreativen Prozesses durch den Kopf geht, lässt sich bei Evernote erfassen und kann dann nicht mehr durch Ablenkung oder andere Aufgaben verloren gehen oder verwässern. Ein Highlight innerhalb der Evernote-Anwendung ist die Suche mit Texterkennung sowohl in Bildern als auch in Dokumenten. Der Idee eines papierlosen Büros kommt man mit der virtuellen Notizverwaltung von Evernote um einiges näher.

Evernote ist als deutschsprachige Variante erhältlich, die Basisversion mit 60 MB Speicherplatz ist kostenlos nutzbar und ab 19,99 € im Jahr kann man sich für die Plus-Version mit integriertem Posteingang, Uploads von bis zu einem Gigabyte und einer Speicherfunktion für Notizen auch auf Smartphones und Co entscheiden. Die Premium-Version bietet für 39,95 € jährlich unbegrenzte Uploads an sowie die Synchronisation mit allen verwendeten Geräten.

Evernote gibt es zum Download für Windows und MAC sowie für mobile Geräte mit Windows, Android und iOS. Die Optionen finden Sie hier: https://evernote.com/intl/de/products/

Wunderlist: Das Leben synchronisieren – die ultimative To-Do-Liste

Mit der Microsoft-Lösung Wunderlist können Sie beliebig viele Listen führen und gruppieren, Erinnerungen an anstehende Aufgaben einrichten, das Fälligkeitsdatum für Deadlines nutzen und mit Hashtags allen Aufgaben einen Kontext geben: Die Mutter aller To-Do-Listen erlaubt vom Abspeichern von Webseiten direkt aus dem Browser bis zum Erstellen von Aufgaben direkt per Mail die Organisation und Verwaltung von Aufgaben jeder Größenordnung.

Mit Wunderlist lassen sich außerdem Unterhaltungen über die großen und kleinen anstehenden To-Dos führen und zwar an einem gesicherten Ort online. Hierzu kann man die Listen mit anderen teilen und sich aussuchen, ob Benachrichtigungen im Push-, Mail- der In-App-Verfahren verschickt werden sollen. Wie Wunderlist in der Praxis aussieht, lässt sich im Bereich „Öffentliche Listen“ live betrachten.

Für die Basisversion von Wunderlist können Sie sich kostenlos registrieren. Wunderlist Pro für Business kann ab 4,49€ pro Monat oder 44,99€ pro Jahr gebucht werden.

Wunderlist ist verfügbar für iPhone, iPad, Mac, Android, Windows, Kindle Fire und im Browser. Die verschiedenen Versionen finden Sie hier: https://www.wunderlist.com/de/download/

Toggl: Zeiterfassung pro Kunde und Projekt jederzeit komfortabel im Überblick

Auf Toggl.com können Sie sich kostenlos registrieren und wenige Klicks später damit beginnen, den Zeitaufwand innerhalb von Projekten komfortabel und intuitiv zu erfassen. Toggl’s Timer lässt sich jederzeit starten und stoppen, so dass sich auch Pausen durch Telefonate oder den Gang in die Kaffeeküche aufwandlos aus der Zeiterfassung nehmen lassen.

Ein integriertes Reporting verschafft Ihnen jederzeit einen einfachen oder aufgeschlüsselten Überblick, die Ergebnisse lassen sich auch als PDF exportieren und Kunden vorlegen, wenn gewünscht oder zur Abrechnung nötig.

Die Basisversion von Toggl ist kostenlos, ab 5 $ monatlich lassen sich die Aufwände auch noch in einfach und „billable“ unterteilen, so dass zum Beispiel ein Zusatzaufwand zu einem Pauschalpreis oder Rahmenvertrag unkompliziert erfasst werden kann. Die Business-Version ab 49 $ monatlich arbeitet dann noch zusätzlich mit Erinnerungsfunktionen, Reporting per Mail und Premium-Support.

Außerdem steht noch eine große Auswahl an Ergänzungen zur Verfügung. Für das Time Tracking mit Toggl können Sie sich hier registrieren.

Toggl ist web-basiert und bietet Apps für iOS, Android, Windows, Linux und MAC. Sie finden die Anwendungen hier: https://toggl.com/features#download

mein budget: Ein- und Ausgaben überwachen mit dieser praktischen App

Klein, aber nützlich und fein – nicht nur Gründer profitieren davon, mit der App „mein Budget“ alle Ausgaben jederzeit im Griff zu haben. Die Anwendung ist so konzipiert, dass die ganze Familie damit arbeiten kann – insbesondere auf Jugendliche wird in der Kategorieaufteilung eingegangen. Die Budgetplaner-App zur Kostenkontrolle hält auch wiederkehrende Posten unter den Ausgaben fest und je nach Bedarf lassen sich Einnahmen und Ausgaben individuellen Kategorien zuordnen.

Man kann sich die erfolgten Einnahmen und Ausgaben je nach Zeitraum anzeigen lassen und entweder als Posten anlegen, bearbeiten oder löschen. Auf der Startseite wird stets das aktuelle Budget angezeigt. Die App setzt keine Berechtigungen voraus und ist intuitiv bedienbar. Erforderliche Android-Version: 2.3.3 oder höher, die App ist erhältlich im Google-Store.

Für den MAC: Die App „mein Budget“ erfordert iOS 6.0 oder neuer und ist kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch, aber für iPhone 5 optimiert und im Apple Store erhältlich.

Welche Apps nutzen Sie?

Wir freuen uns über Hinweise auf weitere nützliche Tools, mit denen Sie gute Erfahrungen gemacht haben.

Franziska Zachert Geschrieben von:

Mach Dein Insiderwissen zu Geld!
Steuererklärung starten

LETZTE BEITRÄGE

Bisherige Kommentare (Selber ein Kommentar hinterlassen)


Kommentar schreiben (* Pflichtfelder)