09.11.2015 · smart leben ·

Sind Sie der Typ für Existenzgründung? Check für potentielle Gründer

Oft ist im Gespräch über „Erfolgsfaktoren“ für Existenzgründer von einer unternehmerischen Persönlichkeit die Rede. Manche Menschen sind in einer Festanstellung einfach viel besser aufgehoben, weil ihnen der Antrieb für den Ausstieg fehlt oder auch einfach der so genannte Biss.

Vielleicht fragen Sie sich nun, woran Sie merken können, ob Sie als Angestellter nicht doch besser dran wären, obwohl Sie schon länger von einer Selbstständigkeit träumen.

Eigentlich ganz einfach: Wenn Sie vernünftig und logisch hin und her überlegen, ob es überhaupt geht … und dann immer wieder in Gedanken bereits bei der konkretren Realisierung Ihrer Geschäftsidee landen, sind Sie vermutlich auf dem richtigen Weg.

Drei Anzeichen dafür, dass Existenzgründung der richtige Weg für Sie ist:

1. Sie sind ein Macher und Problemlöser

Es klemmt im Getriebe, ein Ablauf ist unterirdisch organisiert, eine Ware nicht verfügbar oder ein Kommunikationsprozess stagniert?

Situationen, denen wir im Alltag ständig begegnen und denen man auf ganz unterschiedliche Art und Weise begegnen kann, je nach Tagesform und Mentalität.

Wenn Sie angesichts einer Herausforderung gerne zu voller Fahrt auflaufen, statt die Probleme als gegeben hinzunehmen und weiträumig zu umfahren oder gar gelassen auszusitzen, dann gibt es eine ganz gute Chance darauf, dass Sie auch Aufgaben gut bewältigen, die Sie sich selbst beruflich stellen.

2. Sie arbeiten gern eigenständig und selbstverantwortlich

Wer gerne auf Anweisung arbeitet und dabei auch noch engmaschig überwacht wird, genießt eine gewisse kuschelige Befreiung davon, selbst für Abläufe verantwortlich zu sein.

Was für den einen ehe ein erstickendes Korsett darstellt, von dem es sich schleunigst zu befreien gilt, ist für den anderen angenehme Routine und Komfort.

Wenn Sie entscheidungsfreudig sind und die Aufgaben der Kollegen oder Mitarbeiter gut in Ihre Abläufe mit einbeziehen können, also Führungsqualitäten besitzen, ist in Ihrem Leben eine wichtige Grundlage der typischen unternehmerischen Persönlichkeit bereits vorhanden und kann noch weiter ausgebaut werden:

Als selbstständiger Unternehmer haben nur Sie das Sagen. Und die volle Verantwortung.

3. Sie geben gerne alles, wenn es sich lohnt

Als Selbstständiger wird Ihnen vor allem in der Gründungsphase sehr viel abverlangt.

Sie müssen täglich Neues lernen und dabei flexibel bleiben, sich in viele neue Abläufe und organisatorische Voraussetzungen einarbeiten und werden viele Abende, Feiertage und Wochenenden investieren, bis alles läuft und irgendwann auch mal ein Urlaub drin ist.

Während Sie mit smartsteuer Ihre Steuererklärung schnell und komfortabel abgeben können ohne eine aufwändige Einarbeitung, gibt es andere administrative Aufgaben wie Behördengänge, Anmeldeverfahren und Prozesse wie strategische Selbstvermarktung, die nicht so einfach und unkompliziert ablaufen.

Als leidenschaftlicher Gründer wissen Sie schon vorher, dass es nicht einfach werden wird. Der Gedanke spornt Sie sogar noch an.

*
Vielleicht erkennen Sie sich in den drei Punkten wieder, vielleicht aber auch nicht in allen. Das macht nichts, denn:

Niemand wird als erfolgreicher Unternehmer geboren, es ist immer auch ein Lernprozess. Wachsen Sie an den Dingen, die Sie jetzt noch zum Grübeln bringen und bleiben Sie flexibel, dann stehen Ihre Chancen gut.

Jennifer Dittmann Geschrieben von:

Mach Dein Insiderwissen zu Geld!
Steuererklärung starten

LETZTE BEITRÄGE

Bisherige Kommentare (Selber ein Kommentar hinterlassen)

  • Avatar Clemens sagt:

    Hi,

    ein wirklich guter Artikel! Das wird vielen sicher weiterhelfen. Ich war mir vor meiner Existenzgründung ganz unsicher, ob ich diesen Schritt wagen möchte. Auch die Angst vor dem Versagen hat michd a etwas absgeschreckt. Im Nachhinein bin ich froh, dass ich diesen Schritt gewagt habe.

    LG


Kommentar schreiben (* Pflichtfelder)