18.02.2020 · smart steuern ·

Wir sprechen alles – außer Fachchinesisch

Wer smartsteuer schon mal genutzt hat, weiß es. Unsere Online-Steuererklärung ist wirklich einfach und verzichtet auf Steuerkauderwelsch. Doch wie ist es für die Steuerzahler, die in Deutschland leben, aber unsere Sprache (noch) nicht perfekt beherrschen? Sagen wir es so – es ist nicht mehr ganz so einfach. Dafür haben wir jetzt aber eine Lösung! Denn smartsteuer wird international und ist damit für alle da. Wie das genau aussieht, lesen Sie hier im Blog. 

Bevor jetzt eventuell die Bewahrer der deutschen Sprache und der deutschen Heimat auf den Plan treten: smartsteuer gibt es natürlich auch weiterhin auf Deutsch – und wie gewohnt leicht verständlich. Das gilt für unsere Online-Steuererklärung selbst, aber auch für die Internetseite, diesen Blog und sogar für die AGB. Schauen Sie in diese AGB doch mal rein, Sie werden überrascht sein.
Doch es gibt bei uns eben auch Millionen Steuerzahler, die keine Muttersprachler sind. Und auch die wollen oder müssen eine Steuererklärung machen. Und für diese bietet smartsteuer einiges an. 

Startseiten auf Englisch und Polnisch

Für Steuerzahler, die englisch und polnisch sprechen gibt es jetzt Webseiten in ihrer Muttersprache. Auf diesen Internetseiten erfahren die Nutzer die wichtigsten Fakten zu smartsteuer in ihrer Sprache und können dann auch gleich mit einem Klick mit der Steuererklärung in der jeweiligen Sprache anfangen. Wie gesagt, das geht auf Englisch und Polnisch.

Kleine Flagge – große Wirkung

Doch das ist noch nicht alles, denn es gibt ja schon noch ein paar Sprachen mehr. Ab sofort sind in unserer Online-Steuererklärung unten kleine Flaggen zu sehen. Sie ahnen es schon – ein Klick darauf übersetzt alles in die jeweilige Sprache. Als Sprachen gibt es neben Deutsch, Englisch, Polnisch und Türkisch auch noch Französisch, Russisch, Spanisch, Italienisch und Vietnamesisch.

Ihre Sprache ist nicht dabei? Dann wählen Sie einfach unten rechts im Auswahlmenü die entsprechende Sprache aus rund 100 aus. Und übrigens: Chinesisch ist auch dabei. 

Damit lässt sich dann die ganze Steuererklärung in der jeweiligen Sprache machen. Es ist aber auch möglich, sich nur einzelne Seiten übersetzen zu lassen und anschließend zurück auf Deutsch zu wechseln.

Probieren Sie es aus – und geben Sie Feedback

Übersetzungen in rund 100 Sprachen, das ist natürlich ein ambitioniertes Projekt. Und deshalb brauchen wir auch Sie als unsere Nutzer. Die Übersetzungen laufen automatisch über Google Translate. Das wird Jahr für Jahr immer besser. Aber natürlich ist es nicht perfekt. Wenn Sie also Stellen entdecken, an denen die Übersetzung nicht zu 100 Prozent eindeutig ist oder nicht so gut verständlich, lassen Sie es uns unbedingt wissen.  

Was bedeutet das konkret für mich?
Wenn Sie kein deutscher Muttersprachler sind, können Sie smartsteuer ab sofort in Ihrer Sprache nutzen. Und keine Angst – das Finanzamt erhält natürlich eine deutsche Fassung.

Geschrieben von:
Mandy Pank Mandy ist im Marketing tätig und immer darauf bedacht steuerliche Themen so einfach wie möglich aufzubereiten. Dabei hilft ihr natürlich auch ihr Hintergrund als Steuerfachangestellte. Sie versetzt sich gerne in die Lage der Kunden, um herauszufinden, wo der Schuh drückt. Doch auch für ihre Kollegen hat sie immer ein offenes Ohr und steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite.
Mach Dein Insiderwissen zu Geld!
Steuererklärung starten

LETZTE BEITRÄGE


Kommentar schreiben (* Pflichtfelder)