7 Sep 17
Kategorie: smart steuern

Steuerlatein Teil 12: Einkommen- oder Lohnsteuer?

Juliane Bunte Geschrieben von:
Kein Kommentar

Mal ganz ehrlich: Wissen Sie, ob es einen Unterschied zwischen Lohn- und Einkommensteuer gibt? Ist doch eh das Gleiche, werden viele denken. Doch, Sie ahnen es natürlich längst, dem ist nicht so. Und darum soll es heute im Steuerlatein gehen.

Ein Beispiel aus dem Alltag

Immer mehr Menschen erledigen ihre Steuererklärung selbst, und zum Glück für uns machen das auch immer mehr mit unserer cleveren Online-Lösung smartsteuer. Achso, Steuererklärung ist übrigens…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

15 Jan 15
Kategorie: smart steuern

Einkommensteuererklärung per Fax schicken – geht das?

Jennifer Dittmann Geschrieben von:
Kein Kommentar

Die Steuererklärung per Fax an das Finanzamt zu schicken ist vor allem dann wichtig, wenn eine Frist abzulaufen droht und der Postweg zu lange dauert. Doch viele Finanzämter sträubten sich bisher, eine Übermittlung per Fax anzuerkennen – es müsse rechtzeitig das Original vorliegen, so die Beamten. Ein neues BFH-Urteil schafft nun Klarheit.

Eine Angestellte besprach die wesentlichen Daten für Ihre Steuererklärung mit ihrer Steuerberaterin. Diese faxte ihrer Mandantin später das Deckblatt zur Unterschrift zu. Die…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , ,

17 Dez 14
Kategorie: smart steuern

Steuertipps zum Jahresende

Jennifer Dittmann Geschrieben von:
2 Kommentare

Zum 31. Dezember laufen mehrere Fristen ab. Kurz vor dem Jahresende lohnt sich noch einmal der Blick auf steuerliche Themen. Die Feiertage „zwischen den Jahren“ können dafür genutzt werden und bares Geld in die Haushaltskasse spülen.

Wer nicht zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet ist, kann dies freiwillig tun. Dass sich das in den meisten Fällen lohnt, zeigt das Statistische Bundesamt: Knapp 90 % der Steuerpflichtigen erhalten eine Steuerrückerstattung! Die liegt durchschnittlich immerhin bei 832 Euro….

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

21 Okt 14
Kategorie: smart steuern

Wer muss eine Steuererklärung abgeben? (Serie, Teil 4)

Theresa Voigt Geschrieben von:
Kein Kommentar

Ging es in den ersten drei Teilen meiner Serie um eher allgemeine und theoretische Themen rund um das Thema Steuern, wird es nun ganz praktisch. Mein Freund Martin fragte mich vor kurzem: „Du bist doch bei dieser Firma smartsteuer, muss ich als Azubi eigentlich eine Steuererklärung abgeben?“ „Das musst du in der Regel nicht“, habe ich ihm gesagt. „Aber du kannst es tun.“ Und um ihm meine Antwort ausführlicher begründen zu können, habe ich…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , ,

11 Sep 14
Kategorie: smart steuern

Beitragsrückerstattung der Krankenkasse bei der Einkommensteuererklärung beachten!

Jennifer Dittmann Geschrieben von:
6 Kommentare

Über eine Beitragsrückerstattung der Krankenkasse freut man sich als Versicherter immer – sobald das Finanzamt aber die Einkommensteuererklärung korrigiert, ist die Freude verflogen. Denn der Fiskus rechnet Beitragsrückerstattungen auf den Sonderausgabenabzug an.

Beim Sonderausgabenabzug in der Einkommensteuererklärung können Vorsorgeaufwendungen für die Altersvorsorge und die Krankenversicherung geltend gemacht werden. Doch was passiert im Falle einer Beitragsrückerstattung? Mit dieser Frage hat sich das Finanzgericht Düsseldorf jetzt beschäftigt (1 K 2873/13 E).

Finanzamt merkt alles

Ein Versicherter machte in seiner…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , ,

10 Jul 14
Kategorie: smart steuern

Trinkgeld bekommen? Steuerfreiheit prüfen!

Jennifer Dittmann Geschrieben von:
Kein Kommentar

Es gibt viele Branchen, in denen üblicherweise Trinkgelder gezahlt werden – am häufigsten vermutlich in der Gastronomie. Doch wussten Sie, dass Trinkgeld manchmal in der Einkommensteuererklärung angegeben werden muss?

Nicht nur in der Gastronomie gibt es Trinkgeld. Auch Taxifahrer und zahlreiche andere Dienstleister wie beispielsweise Frisöre, Gärtner, Handwerker, Paketboten oder Umzugshelfer freuen sich, dass ihre Leistungen mit einem kleinen Bonus honoriert werden. Was stets gut gemeint ist, kann allerdings zum steuerlichen Bumerang für den Empfänger…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

4 Jul 14
Kategorie: smart steuern

Ferienjob & Steuern: Das sollten Eltern wissen

Stefan Heine Geschrieben von:
Kein Kommentar

Die Sommerzeit nutzen viele Schüler und Studenten, um sich mit Ferienarbeit etwas dazuverdienen oder in Praktika beruflich zu orientieren. Sowohl für das Kindergeld als auch bei den steuerlichen Abgaben gilt es jedoch einiges zu beachten!

Damit der Arbeitgeber die elektronische Lohnsteuerkarte ELStAM nutzen kann, muss der Ferienjobber seine Steuer-ID und sein Geburtsdatum mitteilen. Außerdem muss er angeben, ob es sich um das erste Beschäftigungsverhältnis handelt. In diesem Fall wird er in die Steuerklasse I eingeordnet…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

3 Jul 14
Kategorie: smart steuern

Entfernungspauschale deckt Reparaturkosten ab!

Jennifer Dittmann Geschrieben von:
Kein Kommentar

Mit einem aktuellen Urteil hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass auch außergewöhnliche Kosten, wie beispielsweise die Kosten einer Falschbetankung, schon durch die Entfernungspauschale abgegolten sind.

Ein Arbeitnehmer hatte auf dem Weg von seiner Wohnung zur Arbeitsstelle an der Tankstelle irrtümlich Benzin anstatt Diesel getankt. In seiner Einkommensteuererklärung beantragte er deshalb neben der Entfernungspauschale (0,30 € für jeden vollen Kilometer der Entfernung zwischen Wohnung und Tätigkeitsstätte) den Abzug der durch die Falschbetankung verursachten Reparaturaufwendungen – immerhin…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

12 Jun 14
Kategorie: smart steuern

Kehrwoche als haushaltsnahe Dienstleistung absetzen?

Jennifer Dittmann Geschrieben von:
Kein Kommentar

Wer öffentliche Gehwege vor seinem Haus pflegen und instand halten muss, der darf auch seine Kosten hierfür als haushaltsnahe Dienstleistung absetzen, wenn er jemanden mit der Erledigung beauftragt. Das hat der Bundesfinanzhof jetzt in einem aktuellen Urteil klargestellt.

Ein Mann hat eine Hausmeisterfirma mit der Schneeräumung der in öffentlichem Eigentum stehenden Straßen entlang seines Grundstücks beauftragt. Die Kosten hierfür betrugen knapp 150 Euro, die er in seiner Einkommensteuererklärung als Aufwendungen für haushaltsnahe Dienstleistungen geltend machte….

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

5 Mai 14
Kategorie: smart steuern

Kosten für den Freikauf von der Wehrpflicht sind nicht abzugsfähig!

Stefan Heine Geschrieben von:
Kein Kommentar

In einem aktuellen Urteil (Az. 5 K 2545/13 E) hat das Finanzgericht Münster klargestellt, dass Kosten für den Freikauf von der Wehrpflicht weder Werbungskosten noch außergewöhnliche Belastungen darstellen.

Ein türkischer Staatsangehöriger, der mit seiner Familie in Deutschland lebt und hier auch berufstätig ist, unterliegt aufgrund seiner Herkunft der türkischen Wehrpflicht. Im Rahmen seiner Einkommensteuererklärung machte er nun Kosten in Höhe von ca. 5.000 Euro als außergewöhnliche Belastungen geltend, die er bezahlt habe, um der türkischen…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , ,

30 Apr 14
Kategorie: smart steuern

Die Einkommensteuererklärung – lohnt sich das überhaupt?

Stefan Heine Geschrieben von:
Kein Kommentar

Bald endet die Frist zur Abgabe der Einkommensteuererklärung 2013 – am 02. Juni 2014 (der 31. Mai 2014 fällt dieses Jahr auf einen Samstag). Tatsächlich scheuen viele Steuerpflichtige diesen Aufwand und verschenken so bares Geld!

Die Abgabe einer Einkommensteuererklärung dient normalerweise der korrekten Berechnung der zu zahlenden Steuern für ein Kalenderjahr und kann sowohl zu einer Steuererstattung als auch zu einer Nachzahlung führen. Prinzipiell ist es so, dass dem…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

17 Apr 14
Kategorie: smart steuern

Handwerkerausgaben: Steuerersparnis von 1.200 Euro pro Jahr!

Franziska Zachert Geschrieben von:
3 Kommentare

Bald ist Stichtag für die Einkommensteuererklärung: Der 31. Mai. Viele Arbeitnehmer nutzen daher die Osterzeit und an den freien Tagen die Steuer zu erledigen. Besonders den Ausgaben für Handwerkerleistungen sollte man in diesem Jahr ein Augenmerk schenken!

Arbeitskosten für Handwerker und andere haushaltsnahe Dienstleistungen können von der Steuer abgesetzt werden. Das Finanzamt erstattet immerhin ganze 20 Prozent der Lohnkosten einschließlich Mehrwertsteuer zurück! Pro Jahr und Haushalt können maximal Lohnkosten in Höhe von 6.000 Euro steuerlich…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,