7 Nov 17
Kategorie: smart steuern

Einspruch gegen den Steuerbescheid – das müssen Sie wissen

Stefan Heine Geschrieben von:
Kein Kommentar

Es gibt im Leben viele Dinge, die irgendwie nicht gerecht sind – und man kann trotzdem nichts dagegen machen. Ganz anders sieht es hingegen beim Steuerbescheid aus. Wenn da etwas nicht stimmt, weil das Finanzamt zum Beispiel auf ganz andere Werte bei der Steuerberechnung gekommen ist als Sie oder Ihre Software, können Sie sich ganz einfach dagegen wehren. Denn ein Einspruch ist schnell gemacht und vor allem: rund zwei Drittel dieser Einsprüche…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , ,

12 Jun 17
Kategorie: smart steuern

Wann gibt es Geld zurück?

Juliane Bunte Geschrieben von:
5 Kommentare

Wir haben schon fast Mitte Juni – und Ihre Steuererklärung ist hoffentlich längst beim Finanzamt. Jetzt beginnt für viele die Zeit des Wartens. Denn vom Einreichen der Erklärung bis zum Bescheid vergeht einige Zeit. Doch wie lange? Ein paar Tage? Ein paar Wochen? Oder gar einige Monate? Und wie lang darf sich das Finanzamt eigentlich Zeit lassen? Wir gehen diesen Fragen auf den Grund.

Nichts genaues weiß man nicht

Ehrlich währt am längsten. Getreu…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

24 Feb 17
Kategorie: smart steuern

11 Gründe warum der Steuerbescheid abweicht

Stefan Heine Geschrieben von:
10 Kommentare

So soll es sein: Zwischen der smartsteuer Prognose und der vom Finanzamt ermittelten Steuererstattung besteht in den absolut meisten Fällen keinerlei Abweichung. Manchmal, so ergaben unsere Kundenumfragen weiter, beträgt der Unterschied zwischen den beiden Werten 20 Euro oder weniger. Verschmerzbar. Doch in ganz seltenen Fällen war die Abweichung zwischen smartsteuer und Finanzamt deutlich größer. Und um diese Fälle soll es  gehen. Denn ganz klar ist, jeder Fall ist einer zu viel. Und…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

19 Jul 16
Kategorie: smart steuern

Steuernachzahlung: das kann für Selbstständige eng werden

Jennifer Dittmann Geschrieben von:
Kein Kommentar

Ist es für Arbeitnehmer schon unangenehm, wenn Steuernachforderungen kommen, kann das für Selbstständige ans Eingemachte und damit an die Existenz gehen. Wir erklären, warum das so ist, geben Tipps, was man machen soll und wie sich eine solche Situation schon im Vorfeld kalkulieren lässt.

Warum ist das bei Selbstständigen so anders?

Zuletzt ging es hier ja darum, wann das Finanzamt noch nachträglich einen bestandskräftigen Steuerbescheid, etwa von Arbeitnehmern, abändern kann (siehe diesen Artikel). Bei…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

15 Jul 16
Kategorie: smart steuern

Änderung vom Steuerbescheid – was geht, was geht nicht?

Jennifer Dittmann Geschrieben von:
27 Kommentare

Der Steuerbescheid war schon längst da, alles lief so, wie Sie es gewollt hatten. Doch plötzlich landet Monate später wieder ein Schreiben vom Finanzamt in Ihrem Briefkasten. Ein neuer, abgeänderter Steuerbescheid, und das auch noch mit einer saftigen Nachzahlung. Geht das einfach so? Nein, zumindest nicht immer. Wir erklären, wann ein Steuerbescheid bestandskräftig ist, zeigen zwei Beispiele, in denen das Finanzamt mit der Nachzahlung scheiterte und nennen Gründe für eine nachträgliche Änderung des Steuerbescheids.

Wann…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , ,

27 Mai 16
Kategorie: smart steuern

Wie lange muss ich aufs Geld warten? (Serie, Teil 53)

Theresa Voigt Geschrieben von:
2 Kommentare

Wissen Sie, tief in meinem Herzen bin ich ein sehr optimistischer Mensch. Und deshalb glaube ich fest daran, dass mittlerweile alle ihre Steuererklärung abgegeben haben. Für die hoffentlich ganz wenigen Ausnahmen: Nicht vergessen, am Dienstag ist schon der 31. Mai. Und der ist nun mal der Stichtag für die Abgabe der Steuererklärung.
Sie sehen, für die Abgabe gibt es klare Regeln und Fristen. Doch was ist mit der Antwort des Finanzamts, also dem Steuerbescheid und…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , ,

23 Jun 15
Kategorie: smart steuern

Hurra, hurra, der Steuerbescheid ist da – und nun? (Serie, Teil 23)

Theresa Voigt Geschrieben von:
Kein Kommentar

Die ersten haben ihn vielleicht schon erhalten, bei den anderen kann es sich auch nur um ein paar Tage, höchstens Wochen handeln. Der Steuerbescheid ist im Briefkasten. (Ja, der kommt wirklich noch mit der alten Schneckenpost.) Hm, schnell den Umschlag aufreißen und dann? Erst kommen viele Zahlen und im zweiten Teil auch noch viel Steuer-Fachchinesisch.

Was heißt das für mich? Sie ahnen es vermutlich schon: Meine guten alten Freunde werden mich anrufen, mir E-Mails…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , ,

30 Okt 14
Kategorie: smart steuern

Schöne Aussichten: Die meisten Einsprüche haben Erfolg

Stefan Heine Geschrieben von:
Kein Kommentar

Das Bundesfinanzministerium hat vor wenigen Tagen die aktuelle Einspruchsstatistik herausgeben. Danach sind im Laufe des vergangenen Jahres mehr als vier Millionen Einsprüche eingelegt worden. Knapp zwei Drittel davon waren erfolgreich. Die hohe Erfolgsquote zeigt, dass sich ein Einspruch meistens lohnt!

Es gibt zwar zahlreiche Gründe für einen Einspruch gegen den Einkommensteuerbescheid und oft liegt der Fehler auch nicht alleine beim Finanzamt. Dennoch zeigt die aktuelle Einspruchsstatistik, dass jeder Einkommensteuerbescheid genau überprüft werden sollte. Sehr gut…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , ,

15 Sep 14
Kategorie: smart steuern

In vier Schritten den Steuerbescheid prüfen: So geht’s

Stefan Heine Geschrieben von:
7 Kommentare

Rund vier Millionen Einsprüche gegen den Steuerbescheid gehen jedes Jahr bei den Finanzämtern ein. So jedenfalls die Statistik des Bundesministeriums der Finanzen. Das allein ist schon bemerkenswert. Sind die Deutschen einfach nur ein Volk von Nörglern? Keineswegs: Laut Bund der Steuerzahler ist jeder dritte Steuerbescheid tatsächlich fehlerhaft und die meisten Einsprüche haben Erfolg. Allein das sollte  Sie davon überzeugen, wie wichtig es ist, Ihren Steuerbescheid so genau wie möglich überprüfen.

Das sollten Sie auch nicht lange vor sich…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

17 Jul 14
Kategorie: smart steuern

Steuerliche Stolperfalle: Riesterrente

Stefan Heine Geschrieben von:
2 Kommentare

Riesterverträge werden als private Altersvorsorge mit Zulage und Steuervorteilen gefördert. Mittlerweile sind fast 16 Millionen Riesterverträge abgeschlossen worden. Leider treten jedoch immer wieder Schwierigkeiten bei Förderung und Steuererklärung auf.

Um eine Riester-Förderung zu erhalten, müssen Riestersparer der elektronischen Datenübermittlung an die Finanzverwaltung zustimmen. Das erfolgt bei neuen Verträgen bereits mit Abschluss des Vertrages weitgehend reibungslos. Riestersparer wie Beamte, Soldaten oder Richter müssen zusätzlich bei ihrem Dienstherrn einwilligen, dass dieser ebenfalls elektronisch die Gehaltsdaten zur Förderung…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

19 Jun 14
Kategorie: smart steuern

Heuschnupfen & Co: Belege sammeln kann sich lohnen

Stefan Heine Geschrieben von:
Kein Kommentar

Heuschnupfengeplagt, ein Zeckenbiss oder ein schlimmer Sonnenbrand – auch im Sommer gibt es zahlreiche Gründe für Krankheiten. Wer auch in dieser Zeit fleißig Belege sammelt, kann unter Umständen Steuern sparen!

Die Kosten für Medikamente müssen viele Steuerzahler aus eigener Tasche zahlen. Kommt im Laufe des Jahres neben den teuren Antiallergika noch eine neue Brille und Zahnersatz hinzu, gehen die Ausgaben für die Gesundheit schnell in die Höhe. Ein Trostpflaster: Die Kosten können steuerlich berücksichtigt werden….

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

7 Feb 14
Kategorie: smart steuern

Die Rechtsbehelfsbelehrung auf dem Steuerbescheid

Jennifer Dittmann Geschrieben von:
Kein Kommentar

Die Rechtsbehelfsbelehrung in einem Steuerbescheid muss keinen Hinweis darauf enthalten, dass der Einspruch auch per E-Mail eingelegt werden kann, stellte der Bundesfinanzhof jetzt klar.

Ein Finanzamt hatte Einkommensteuerbescheide mit Rechtsbehelfsbelehrungen versehen, die hinsichtlich der Art und Weise, wie man Einspruch einlegen kann, einfach den gesetzlichen Text der Abgabenordnung wiederholten. Ein Mann legte einige Monate nach Bekanntgabe seines Steuerbescheids Einspruch ein, den das Finanzamt aber wegen der verpassten Einspruchsfrist von einem Monat als unzulässig verwarf….

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , ,