20 Mrz 18
Kategorie: smart steuern

Steuer-ABC: O wie Online-Steuererklärung

Theresa Voigt Geschrieben von:
2 Kommentare

Heute ist Ihr Glückstag. Meiner übrigens auch. Denn am 20. März wird seit 2013 der Weltglückstag gefeiert. Und was passt zu diesem Tag besser als die Online-Steuererklärung. Die gibt es zum Glück ja auch schon seit ein paar Jahren. Und seien wir ehrlich: Online-Steuererklärungen, wie die von smartsteuer sind ein Glücksfall für viele Steuerzahler. Warum das so ist und welche Vorteile ganz speziell unsere Online-Lösung smartsteuer bietet – Sie erfahren es hier….

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

5 Apr 16
Kategorie: smart steuern

Selbstständige und die Kleinunternehmerregelung

Jennifer Dittmann Geschrieben von:
2 Kommentare

Sind Sie als Gründer Kleinunternehmer – und möchten Sie das steuerlich betrachtet überhaupt sein? Denn tatsächlich können Sie sich auch bei Einkünften unterhalb der Umsatzgrenze aussuchen, ob Sie die entsprechende Vereinfachungsregelung in Anspruch nehmen möchten.

Wenn eine bestimmte Umsatzgrenze unterschritten wird, bezeichnet das Umsatzsteuergesetz nämlich alle selbstständigen oder gewerblichen tätigen Unternehmer als „Kleinunternehmer“, die unter die gleichnamige Kleinunternehmerregelung fallen. Das Finanzamt gewährt einem Kleinunternehmer, aber auch einem Existenzgründer dann aber die Wahlfreiheit, ob Umsatzsteuer abgeführt…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , ,

3 Feb 15
Kategorie: smart steuern

Was ist die Umsatzsteuer-Voranmeldung?

Jennifer Dittmann Geschrieben von:
5 Kommentare

Umsatzsteuer-Voranmeldungen müssen von Unternehmern monatlich oder vierteljährlich beim zuständigen Finanzamt abgegeben werden. Damit wird bereits angefallene Umsatzsteuer (meist 19, manchmal auch nur 7 Prozent) gemeldet und gegebenenfalls auch gleich abgeführt.

Erhaltene Umsatzsteuer und gezahlte Umsatzsteuer (die wird dann Vorsteuer genannt) werden gegeneinander aufgerechnet. Dabei ergibt sich entweder eine Zahlung ans Finanzamt oder ein Guthaben.

Beispiel:
 Max hat im März umsatzsteuerpflichtige Einnahmen von 5.950 € und Ausgaben von 1.190 €. Die zu zahlende Umsatzsteuer errechnet sich wie folgt:

Einnahmen
Rechnung…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

6 Mrz 14

Gewerbesteuererklärung online verfügbar

Jennifer Dittmann Geschrieben von:
3 Kommentare

Die Finanzverwaltung hat am 20. Februar 2014 ein Update bereit gestellt, mit dem die Gewerbesteuererklärung für 2013 elektronisch abgegeben werden kann.

Unsere Entwicklungsabteilung hat Nachtschichten geschoben und als erste Steuersoftware bereits am 27.02.2014 ein entsprechendes Update eingespielt. Ab sofort können Sie für nur 29,90 € die Einkommensteuererklärung, Einnahmen-Überschuss-Rechnung »EÜR« mit Umsatzsteuererklärung und Gewerbesteuererklärung für 2013 als Selbständiger oder Gewerbetreibender erstellen und elektronisch abgeben.

Besitzer einer Photovoltaikanlage unterstützen wir durch eine besonders optimierte und vereinfachte Dateneingabe.

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , ,