24 Mai 16
Kategorie: smart steuern

Verdammter Papierkram – welche Belege muss ich beim Finanzamt einreichen (Serie, Teil 52)

Theresa Voigt Geschrieben von:
19 Kommentare

Früher war alles viel komplizierter. Da wurde die Steuererklärung auf Papier gemacht. Die entsprechenden Vordrucke musste man sich auch noch im Finanzamt abholen. War man fertig, tütete man die ausgefüllten Vordrucke in einen großen Briefumschlag, packte sicherheitshalber alle Belege mit rein – und ab die Post.
Heute sieht alles leichter aus. Viele machen die Steuererklärung am Computer oder Tablet. Und schicken sie dann einfach übers Internet ans Finanzamt. Doch was ist mit den…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

20 Jan 16
Kategorie: smart steuern

Freistellungsaufträge sind künftig nur mit Steuer-ID gültig

Jennifer Dittmann Geschrieben von:
Kein Kommentar

Eine der aktuellen Gesetzesänderungen zum Jahresanfang betrifft Freistellungsaufträge für Zinsen und Dividenden: Ohne die Angabe einer Steueridentifikationsnummer werden die bestehenden Aufträge gelöscht.

Es kann dann passieren, dass Sie Steuern für Kapitalerträge zahlen, die bisher von Ihrem Freistellungsauftrag abgedeckt wurden.

Freistellungsaufträge für Geldanlagen erteilen Sparer einer Bank immer dann, wenn sie die steuerliche Belastung von Kapitalerträgen bis zu einem bestimmten Betrag verhindern wollen.

Dieser Freibetrag für die Freistellung beträgt 801 Euro und setzt sich aus dem Sparer-Pauschbetrag in Höhe…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , ,

13 Feb 14
Kategorie: smart steuern

Kirchensteuer auf Kapitalerträge: Ab 2015 erfolgt der Abzug automatisch!

Stefan Heine Geschrieben von:
Kein Kommentar

Viele Bankkunden werden derzeit von ihren Finanzinstituten über die auf die Kapitalertragssteuer zu erhebende Kirchensteuer informiert. Hintergrund ist, dass ab 2015 das Verfahren zur Erhebung der Kirchensteuer auf Kapitalerträge automatisiert wird.

Seit 2009 gibt es eine einheitliche Ertragssteuer von 25 % auf sämtliche Kapitalerträge, die so genannte Abgeltungssteuer. Hinzu kommen noch der Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls die Kirchensteuer mit 8 % oder 9 % der Kapitalertragssteuer. Bei Kirchenmitgliedern wird also die Kirchensteuer auf die Kapitalertragsteuer erhoben, da Kapitalerträge als…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , ,