2 Okt 19
Kategorie: smart steuern

Student, Steuererklärung, Verlustvortrag – das müssen Sie wissen

Stefan Heine Geschrieben von:
Kein Kommentar

Der Herbst kommt – und damit auch ein neues Semester für Studentinnen und Studenten. Die haben in der Regel gerade am Anfang sehr viel auf dem Zettel. Woran allerdings die Wenigsten denken, sind Steuern und die Steuererklärung. Ein Student – und natürlich auch eine Studentin – sollte das aber nie aus den Augen verlieren. Denn es geht um jede Menge Geld.
Um es kurz zu machen: Die Steuererklärung für Studenten lohnt…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

14 Sep 18
Kategorie: smart steuern

Neue iPhones und die Zahl 952

Juliane Bunte Geschrieben von:
Kein Kommentar

Alle Jahre wieder hieß es gerade im kalifornischen Cupertino. Apple stellte seine neuen iPhones vor. Schneller, schöner, besser – es gab die gewohnten Superlative. Und doch ist dieses Jahr etwas anders. Das liegt an der magischen Zahl 952 – und Sie ahnen es vielleicht schon – an der Steuer. Warum Sie dieses Mal aus ungewohnten Gründen auf den Preis schauen sollten, verraten wir Ihnen in diesem Artikel.

GWG – es gibt gute Nachrichten…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

26 Jan 18
Kategorie: smart steuern

Steuer-ABC: G wie GWG und Glücksspielgewinne

Theresa Voigt Geschrieben von:
2 Kommentare

Ja, ich weiß, Abkürzungen in der Überschrift gehen gar nicht. Aber wie würde es denn aussehen, wenn da „geringwertiges Wirtschaftsgut“ gestanden hätte – denn dafür steht GWG? Eben, ich erkläre ja auch gleich, was sich dahinter verbirgt – und was sich da gerade geändert hat. Man sollte es übrigens nicht mit GwG verwechseln, das bezeichnet das Geldwäschegesetz. Und wenn ich mit den GWG fertig bin, geht es dann noch um das Glücksspiel….

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

10 Apr 17
Kategorie: smart steuern

Ab 2018 auch teure Smartphones als GWG voll absetzbar

Jennifer Dittmann Geschrieben von:
Kein Kommentar

Vielleicht kennen Sie das Problem. Sie haben ein iPhone für 699 Euro gekauft, das Sie für die Arbeit brauchen und wollen es von der Steuer absetzen. Doch dann stellen Sie fest, dass das gar nicht so einfach geht. Denn weil das schicke Smartphone mehr als 487,90 Euro (410 Euro ohne Mehrwertsteuer) kostet, müssen Sie es über mehrere Jahre abschreiben. Doch das wird sich voraussichtlich ab 2018 ändern, denn diese Grenze soll deutlich angehoben werden. Darauf…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,