18 Aug 20
Kategorie: smart leben

Zwei Urteile zum Schmunzeln

Mandy Pank Geschrieben von:
ein Kommentar

Wir von smartsteuer sind ja immer auch auf der Suche nach spannenden Urteilen zum Thema Steuern. Bei der Recherche stoßen wir aber manchmal auch auf Fälle aus dem Gericht, die nichts mit unserem Kernthema zu tun haben. Und heute wollen wir Ihnen zwei wahre Justitia-Perlen aus dem Arbeitsalltag nicht vorenthalten. Dabei geht es um eine haarige Sache – und den Gang zur Toilette…

Fall 1: Sie hat die Haare schön – oder doch…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

30 Jul 19
Kategorie: smart steuern

Zwei Urteile – Einigen wir uns auf Unentschieden?

Mandy Pank Geschrieben von:
Kein Kommentar

Stimmt, dachte ich. Wir haben echt lange keine Gerichtsurteile mehr hier im Blog gehabt. Grund genug, das zu ändern – heute gleich mit zwei ganz speziellen Steuer-Urteilen. Die Stichworte lauten „Herrenabend“ und „Pokern als Gewerbe“. Doch lesen Sie selbst.

Beide Steuerfälle haben zwei Sachen gemeinsam: Sie liegen erstens in ihren Ursprüngen mehr als zehn Jahre zurück. Was wieder mal beweist, dass die Mühlen der (Finanz-) Justiz langsam mahlen, sehr langsam sogar. Zweitens gibt…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

12 Jan 16
Kategorie: smart steuern

Im Namen des Volkes – warum Urteile von Finanzgerichten nicht viel zu sagen haben

Jennifer Dittmann Geschrieben von:
Kein Kommentar

Wenn man sich wie wir von smartsteuer immer wieder mit Steuerrecht beschäftigen muss, sollte man sich im Laufe der Zeit schon ein gewisse Gelassenheit zulegen. Anders geht es allerdings auch kaum. Denn sonst wäre die Gefahr groß, dem Wahnsinn anheim zu fallen.

Ich will Ihnen das mal an einem Beispiel zeigen, einem Urteil des Finanzgerichts München aus dem Jahr 2015. Es geht um Handwerker, haushaltsnahe Dienstleistungen und dann noch um den Unterschied zwischen…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , , ,

2 Jun 15
Kategorie: smart steuern

Hexenverbrennungen, schlafende Richter und die Toiletten-Tagebücher (Teil 1)

Stefan Heine Geschrieben von:
Kein Kommentar

Wir befinden uns im Jahr 2015 n.Chr. Die Urteile der Finanzgerichte in Sachen »Steuern« sind für Normalbürger unsagbar langweilig und eh kaum zu verstehen. Alle Urteile? Nein! Einige unbeugsame Steuerzahler trotzen dem allgemeinen Rechtsverständnis (und der Steuer-Rechtsprechung im besonderen) genauso unverzagt wie Asterix und Obelix den Römern. Mal geht es um die berufliche Nutzung des heimischen Klos, mal um die traumatischen Folgen der Hexenverbrennungen des 17. Jahrhunderts. Immer aber geht es darum ein paar Euro Steuern…

Weiterlesen

Schlagwörter: , , , ,