Wie kann ich Kontoführungsgebühren eintragen?

Kontoführungsgebühren als Werbungskosten, soweit sie »beruflich« veranlasst sind.

Die Finanzämter erkennen meist ohne Nachweis ​​​​16 €  Kontführungsgebühren an.

Im Interview erscheint im Bereich »Werbungskosten« automatisch eine Seite »Kontoführungsgebühren«, wenn sich die Eingabe der Gebühren lohnt.

Hilfe & Technischer Support

Senden Sie uns eine E-Mail mit ihrem Anliegen an
hilfe@smartsteuer.de

Email support in German Email support in English

Mehrfach getestet
und für "sehr gut" befunden.

smartsteuer GmbH Steuererklaerung Anonym hat 4,73 von 5 Sternen 524 Bewertungen auf ProvenExpert.com