Girokonto und Kreditkarte | smartsteuer

Girokonto und Kreditkarte

vermoegensuebergabe

Jeder Arbeitnehmer hat ein Girokonto auf das das Gehalt monatlich überwiesen wird. Die Kosten für ein Girokonto werden aus Werbungskosten anerkannt.
Viele Girokonten haben mittlerweile keine Kontoführungsgebühren mehr. Trotzdem erkennt das Finanzamt 16€ Kontoführungsgebühren ohne Nachweis als Werbungskosten an.
Wird eine private Kreditkarte für Zahlungen im beruflichen Zusammenhang (wie eine Geschäftsreise) genutzt, kann die Jahresgebühr der Karte anteilig als Werbungskosten erfasst werden.


Fundstelle: H 9.1 LStH 2011

Schlagworte: , , , ,
smartsteuer GmbH hat 4,69 von 5 Sternen | 980 Bewertungen auf ProvenExpert.com