Sprachkurs in England

Sprachreise ohne private Mitveranlassung

Wenn der Sprachkurs (fast) ausschließlich beruflich veranlasst ist, können Sie die Kursgebühren und die Reisekosten in voller Höhe als Werbungskosten absetzen. Für den beruflichen Zusammenhang ist jedoch ein Nachweis über die notwendigen Englischkenntnisse am bisherigen oder am neuen Arbeitsplatz erforderlich. Zudem darf der Sprachkurs nicht von privaten Aktivitäten bestimmt sein (z. B. touristische Aktivitäten). Der Unterricht muss zentraler Mittelpunkt sein!

Sprachreise bei privater Mitveranlassung

Wird eine Sprachreise ins Ausland auch mit privaten Unternehmungen verbunden, können Sie die angefallenen Reisekosten nach der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs zumindest anteilig abziehen. Die Kosten für den Kurs selbst bleiben aber weiterhin in voller Höhe abziehbar.

Der Bundesfinanzhof hat gezeigt, wie die Aufteilung funktionieren kann: Im Urteilsfall hatte ein Bundeswehroffizier einen Englischkurs in Südafrika besucht und die Kosten dafür als Werbungskosten geltend gemacht. Während der Sprachreise hatte er an den Wochenenden auch Zeit für private Aktivitäten. Die Richter haben entschieden, dass die Kosten in abziehbare Werbungskosten und privat veranlasste Kosten aufgeteilt werden können. Dabei gilt aber: Je touristischer der Kursort ist, desto eher kann eine private Veranlassung der Sprachreise angenommen werden.

Als sachgerechter Aufteilungsmaßstab ist nach Auffassung des Gerichts auf die beruflichen und privaten Zeitanteile der Reise abzustellen. Der BFH schlug im Urteilsfall vor, die Kosten zur Hälfte als Werbungskosten anzuerkennen.

Tipp: Sofern Sie die Kosten für eine Sprachreise als Werbungskosten geltend machen wollen, sollten Sie unbedingt alle Nachweise und Belege zur Reise aufbewahren. Insbesondere Stundenpläne, Reiseunterlagen, Rechnungen und Quittungen können später helfen, das Finanzamt von der beruflichen Veranlassung der Reise zu überzeugen.


Fundstelle: § 9 Abs. 1 EStG, BFH, Urteile v. 10.4.2008 - VI R 13/07, nv; v. 24.2.2011 - VI R 12/10; BStBl 2011 II S. 796
smartsteuer GmbH hat 4,56 von 5 Sterne | 373 Bewertungen auf ProvenExpert.com