• Der Navigationsbaum

    Der Navigationsbaum zeigt Ihnen jederzeit an, wo Sie sich im Interview befinden, welche Bereiche bereits bearbeitet wurden und welche noch nicht. Per Mausklick auf einen Navigationspunkt springen Sie in den jeweiligen Bereich.

  • Die Berechnung

    Haben Sie einen Bereich abgearbeitet, wird oben in der Bildschirmmitte die aktuelle Höhe der Erstattung (in grün) oder Nachzahlung (in rot) angezeigt.

  • Die Suche / Hilfe

    Über das Suchfenster finden Sie alle Seiten und Themen des Steuer-Interviews. Wenn’s trotzdem hakt: Wir helfen Ihnen weiter. Haben Sie ein (unverbindliches) Benutzerkonto angelegt, können Sie uns sogar Ihren Steuerfall zur Klärung mitschicken.

  1. 1. Vorbereiten

    Lohnsteuerbescheid und Belege für abzugsfähige Kosten bereit halten. Dazu zählen bspw. Spendenbescheinigungen, die Nebenkostenabrechnung u.v.m. (-> FAQ).

  2. 2. Eingeben

    Erfassen Sie die Daten, die für Ihren Steuerfall relevant sind. Und nur die.

  3. 3. Prüfen

    Der smartCheck überprüft, ob alle Eingaben vollständig und korrekt erfasst wurden und spürt wertvolle Sparmöglichkeiten auf.

  4. 4. Übermitteln

    Ihr Steuerfall wird online an das zuständige Finanzamt übermittelt.

  5. 5. Verschicken

    Per Post schicken Sie bitte das unterschriebene Begleitschreiben und alle ggfs. erforderlichen Belege ans Finanzamt.

  6. 6. Vergleichen

    Wir vergleichen unsere Vorhersage mit Ihrem Steuerbescheid und decken ggf. Abweichungen auf.

Gute Gründe für ein eigenes Benutzerkonto

Mit wenigen Mausklicks erstellen Sie ein persönliches Benutzerkonto. Das lohnt sich: Ihr Steuerfall wird sicher und geschützt auf deutschen Servern gespeichert. Sie haben jederzeit und von überall Zugriff darauf. Und damit das klar ist: nur Sie! Zu den weiteren Vorteilen gehören die kostenlose Mitgliedschaft in der smartsteuer-Community, eine erweiterte Hilfe-Funktion und der Zugriff auf kostenlose e-Books, etwa zu den Themenbereichen „Kinder“ oder „Studenten“.

Ihre persönliche Steuererklärung

Warum für Funktionen zahlen, die Sie gar nicht benötigen? Die preiswerte Standard-Version ist für Arbeitnehmer, Rentner und Pensionäre mit Einkünften aus nichtselbstständiger Tätigkeit bestens geeignet. Auch für Selbstständige mit einem Umsatz bis 17.500 Euro ist dies die richtige Variante.
 smartsteuer Business unterstützt darüber hinaus Selbstständige, Freiberufler und Gewerbetreibende ab 17.500 Euro Umsatz.

Standard

Für Arbeitnehmer, Rentner und wenn Sie Einkommensersatzleistungen beziehen

Enthält viele Funktionen, etwa:

  • Anlage Kind
  • Vermietung und Verpachtung
  • Kapitalvermögen
  • Einkünfte aus Gewerbebetrieb oder selbstständiger Arbeit (bis 17.500 €)

Business

Für Selbständige und Gewerbetreibende

Enthält alle Funktionen der Standard-Version und u.a.:

  • Einnahmenüberschussrechnung
  • EÜR für Photovoltaikanlagenbesitzer
  • Umsatzsteuererklärung
  • Gewerbesteuererklärung

     

Die neuesten Artikel aus unserem Blog für Sie

Arbeiten im Studium – das müssen Studierende wissen
26. April 2017

Für viele ist es – zumindest rückblickend – die schönste Zeit des Lebens. Doch auf Studenten kommt einiges zu: meis …

Mehr soziale Gerechtigkeit mit 10-Punkte-Plan
24. April 2017

Langsam aber sicher kommt der Wahlkampf zur Bundestagswahl 2017 in seine heiße Phase. Eines der wichtigsten Themen …

Mit unserem Newsletter bleiben Sie aktuell

Ich möchte den Newsletter der smartsteuer GmbH mit Informationen zu deren Angeboten aus dem Bereich Steuern per E-Mail erhalten. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per E-Mail an datenschutz@smartsteuer.de widerrufen. Sie können den Newsletter auch abbestellen, indem Sie den »Newsletter abbestellen«-Link direkt im Newsletter nutzen.

Die smartsteuer-Community weiß mehr – und hilft weiter

Wenn doch einmal eine Frage offen bleibt: Vielleicht weiß die smartsteuer-Usergemeinde Rat. Schnell, ungezwungen, leicht verständlich und natürlich: kostenlos.

Zur Community