17.10.2013 · smart steuern ·

Das Tablet für den Arbeitnehmer

Sachzuwendungen des Arbeitgebers sind in vielen Fällen steuerbegünstigt. Kein Wunder, dass in der Praxis solche Gestaltungen immer beliebter werden – für Arbeitnehmer und Arbeitgeber._DSC9967

Arbeitgeber können ihren Arbeitnehmern die private Nutzung von dienstlichen Computern und Telefonen samt Zubehör zur privaten Nutzung überlassen – und dies sogar komplett steuerfrei. Eine Überlassung bedeutet aber nicht, dass beispielsweise ein Mobiltelefon steuerfrei verschenkt werden kann. Das Gerät muss weiterhin im Eigentum des Arbeitgebers bleiben. Für den Arbeitnehmer dürfte dies in der Praxis aber kaum einen Unterschied ausmachen.

Neu: Das iPad als Geschenk

Eine Übereignung, also zum Beispiel Schenkung, von moderner Technik war aber bisher nur im Falle von PCs und Laptops möglich. Bedingung ist, dass der Warenwert mit 25 Prozent pauschal versteuert wird. Die Steuer kann der Arbeitgeber übernehmen, sodass für den Arbeitnehmer gar keine Abgaben anfallen. Seit 2013 gilt diese Regelung pauschal nun auch für alle Datenverarbeitungsgeräte. Damit sind von fortan beispielsweise auch die mittlerweile weit verbreiteten Tablets wie das iPad mit umfasst.

Vorteil auf beiden Seiten

Gerade für Betriebe mit wenig Spielraum für Lohnerhöhungen stellt eine solche Sachzuwendung eine interessante Alternative zur normalen Lohnerhöhung – sowohl für den Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer – dar. Denn der Arbeitgeber spart durch die Sachzuwendung zusätzlich seinen Beitrag zur Renten- und Krankenversicherung. Als weiterer Vorteil ist zu bedenken, dass der Arbeitgeber ebenfalls die Kosten für den Internetzugang des Geräts übernehmen kann. Dies ist sogar ohne konkreten Einzelnachweis im Rahmen eines Barzuschusses möglich, wenn die monatlichen Kosten unter 50 Euro bleiben. Dabei kann es sich um Kosten für die Grundgebühr und für die laufende Nutzung handeln. Eine betriebliche Nutzung des Geräts muss hingegen nicht nachgewiesen werden.


Stefan Heine Geschrieben von:

Mach Dein Insiderwissen zu Geld!
Steuererklärung starten

LETZTE BEITRÄGE


Kommentar schreiben (* Pflichtfelder)