Wo trage ich private Zinseinkünfte und Steuererstattungszinsen ein?

Haben Sie privat ein Darlehen aus Ihren eigenen Vermögen gegeben und erhalten dafür Zinsen?

Oder wurde im letzten Steuerbescheid Steuererstattungszinsen festgesetzt?

Diese Zinsen werden unter »Kapitalerträge, die nicht dem inländischen Steuerabzug unterlegen haben oder die der tariflichen Einkommensteuer unterliegen“ erklärt.

Diese Auswahl finden Sie, wenn Sie eine Steuerbescheinigung unter Einkünfte aus Kapitalvermögen anlegen.

Zinsen aus einem privaten Darlehn erfassen Sie unter »inländische Kapitalerträge« (Zeile 18). War das Darlehn für eine nahestehende Person, erfassen Sie die Zinsen daraus unter

»Laufenden Einkünfte aus sonstigen Kapitalforderungen jeder Art, aus stiller Gesellschaft und partiarischen Darlehen« (Zeile28).

Zinsen aus Steuererstattungen erfassen Sie unter »Zinsen, die vom Finanzamt für Steuererstattungen gezahlt wurden« (Zeile 26).

 

 

Hilfe & Technischer Support

Senden Sie uns eine E-Mail mit Ihrem Anliegen an
hilfe@smartsteuer.de

Email support in German Email support in English

Mehrfach getestet
und für "sehr gut" befunden.

smartsteuer GmbH hat 4,43 von 5 Sternen 608 Bewertungen auf ProvenExpert.com