Was muss ich als Vermieter bei den Nebenkosten beachten?

Bei den Nebenkosten muss zwischen den umlagefähigen und den nicht umlagefähigen Kosten unterschieden werden.
Während Sie sich als Vermieter die umlagefähigen Kosten vom Mieter zurückholen können, tragen Sie die nicht umlagefähigen Kosten selbst.

In der Steuererklärung können beide Kostenarten als Ausgabe eingetragen werden.
Die nicht umlagefähigen Kosten mindern die Steuer. Die umlagefähigen Kosten werden dadurch, dass sie auch Einnahmen darstellen, als durchlaufender Posten behandelt.

Hilfe & Technischer Support

Senden Sie uns eine E-Mail mit Ihrem Anliegen an
hilfe@smartsteuer.de

Email support in German Email support in English

Mehrfach getestet
und für "sehr gut" befunden.

smartsteuer GmbH hat 4,43 von 5 Sternen 608 Bewertungen auf ProvenExpert.com